Rezept Spaghetti mit Erbsen und Minz-Gremolata

Für dieses Rezept kann man sein Tiefkühlfach plündern und sich das Gemüseputzen sparen - so bleibt Zeit für die Zubereitung der köstlichen Kräuter-Zitronen-Mischung.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
One Pot Pasta
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 610 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Pinienkerne in einer großen Pfanne mit hohem Rand oder einem weiten Topf ohne Fett anrösten, herausnehmen und beiseitestellen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen.

  2. 2.

    Die Petersilie und die Minze waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und beiseitestellen, die Stiele in die Pfanne geben. Die Zitrone heiß waschen und trocken reiben, die Schale fein abreiben und beiseitestellen. Von der Zitrone 2 Scheiben abschneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

  3. 3.

    Nudeln sowie gefrorene Bohnen, Erbsen und Zwiebeln dazugeben. Die Brühe, ½ TL Salz und das Öl hinzufügen. Zugedeckt bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann die Nudeln offen bei mittlerer bis starker Hitze 10 - 12 Min. kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren, je mehr Flüssigkeit verkocht ist, desto öfter. Die Nudeln probieren. Sind sie nicht durch, bei Bedarf noch 3 - 5 EL Wasser hinzufügen und kurz weiterköcheln lassen.

  4. 4.

    Inzwischen für die Minz-Gremolata den Knoblauch schälen und zusammen mit den Petersilien- und Minzeblättern fein hacken. Die Zitronenschale untermischen. Die Petersilienstiele und die Zitronenscheiben aus der Pfanne nehmen. Die Gremolata unter die Nudeln heben und alles mit Pfeffer sowie etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Pinienkernen bestreuen und sofort servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Die Gremolata können Sie genauso gut auch mit anderen Kräutersorten zubereiten. Sehr gut schmeckt sie z. B. mit etwas fein gehacktem Koriandergrün oder fein gehackter Zitronenmelisse. Die Basis für die Gremolata sollte jedoch immer glatte Petersilie sein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login