Homepage Rezepte Stachelbeergelee mit Vanille

Zutaten

500 g Gelierzucker 3plus1

Rezept Stachelbeergelee mit Vanille

Vanille und Stachelbeeren harmonieren so perfekt wie Vanille und Schokolade – mehr braucht es nicht für ein Frühstück im Frühsommer.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht

FÜR CA. 1500 ML

Zutaten

Portionsgröße: FÜR CA. 1500 ML

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren und die Kirschen verlesen, waschen und mit 300 ml Wasser in einen Topf geben. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Die Schale hauchdünn abschälen und den Saft auspressen. Den Saft zu den Beeren geben. Zugedeckt zum Kochen bringen, anschließend den Deckel abnehmen und das Ganze bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten kochen, bis alle Beeren geplatzt sind.
  2. Ein großes Nudelsieb mit einem feuchten Passier- oder Geschirrtuch auslegen und auf einen großen Topf oder eine Schüssel stellen. Die Beeren hineingießen und den Saft ablaufen lassen. Die Saftausbeute ist noch größer, wenn Sie die Ecken des Tuches miteinander verknoten und das Tuch über einer Schüssel aufhängen. Am besten so lange abtropfen lassen, bis der Saft abgekühlt ist, denn das muss er sowieso.
  3. Die Vanilleschote mit einem spitzen Messer längs halbieren, das Mark mit einem Messerrücken herauskratzen und die Schote in große Stücke schneiden. 1300 ml Stachelbeersaft abmessen und mit dem Gelierzucker, der Vanilleschote und dem Vanillemark in einem großen Topf mischen. Die Zitronenschalen dazugeben. Aufkochen und nach Packungsanweisung ca. 4 Minuten sprudelnd kochen, bis die Gelierprobe gelingt. Das Gelee sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Wirklich nur 3 Kirschen?

Ich finde das Rezept sehr interessant, wundere mich aber, dass nur 3 Kirschen in der Zutatenliste angegeben sind, kann das stimmen?

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login