Homepage Rezepte Tabouleh

Rezept Tabouleh

Rezeptinfos

30 bis 60 min
295 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Bulgur oder Couscous in eine Schüssel schütten. So viel lauwarmes Wasser darüber gießen, dass die Körner davon bedeckt sind. 20 Minuten in Ruhe lassen.
  2. In der Zeit schon mal die Kräuter waschen und trockenschütteln. Blättchen abzupfen und sehr fein hacken. Die Stielansätze aus den Tomaten rausschneiden. Kochendes Wasser über die Tomaten gießen, Tomaten kalt abschrecken und häuten, halbieren und die Kerne rausdrücken. Tomatenfleisch in kleine Würfel schneiden. Von den Frühlingszwiebeln Wurzelbüschel abschneiden. Die Zwiebeln waschen und sehr fein schneiden. Chili waschen und längs aufschlitzen. Kerne und Stiel entfernen, Chili ganz fein hacken.
  3. Bulgur oder Couscous in einem Sieb abtropfen lassen. Zitronensaft mit Öl, Salz und Pfeffer gründlich verrühren und unter die Körner mischen. Gemüse, Chili und Kräuter dazu und alles gut vermengen. Probieren und vielleicht noch nachwürzen. Gleich auf den Tisch stellen.

Wie wird Tabouleh gemacht?
Das typische orientalische Rezept für diesen Salat wird auf Bulgur- oder Couscous-Grundlage zubereitet. Die Kreation ist teils auch unter den Namen Bulgursalat, Libanesischer Petersiliensalat oder Kisir bekannt. Typischerweise wird dieser köstliche Salat mit frischer Minze, Petersilie, Olivenöl, Salz und Pfeffer abgerundet. Weitere Zutaten sind immer auch Tomaten und Frühlingszwiebeln.

Dieser Salat schmeckt nicht nur sehr lecker, er ist auch schnell zubereitet und kann sowohl als Vorspeise oder als Hauptgericht dienen. Richtig ans Kochen kommt man beim Tabouleh aber nicht - der Bulgur wird mit heißem Wasser aufgegossen und dann weiter verarbeitet. Tabouleh ist übrigens ganz typisch libanesisch, genauso wie Hummus. Beide Spezialitäten sind sehr lecker und sollte auf jeden Fall einmal von dir probiert werden!

Wie lange ist Tabouleh haltbar?
Libanesisch und lecker - der Salat aus Bulgur ist bei Jung und Alt beliebt und kann vielseitig kombiniert werden. Kochen, essen, glücklich sein - so könnte hier das Motto lauten. Den köstlich-orientalische Salat kannst Du problemlos mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Das Gemüse verdirbt ebenso wie der verwendete Couscous oder Bulgur bei niedrigen Temperaturen nicht allzu schnell.

Also dann, ab in die Küche und auf geht's zur frischen Zubereitung des Salats aus dem Orient ...

Was passt zu Tabouleh?
Zu diesem leckeren Gericht aus Getreide passt vieles, fast könnte man sagen: "Schaue doch einfach, was deine Küche so hergibt!" Ein gutes geschmackliches Pendant bildet beispielsweise Feta, auch andere Sorten Käse, die relativ kräftig im Geschmack sind. Auch Kartoffeln - ob gekocht oder gebraten - passen gut zu diesem orientalischen Food Liebling.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login