Rezept Tapas variadas del mar

Diese Tapas muss man einen Tag vor dem Servieren vorbereiten und marinieren. Der Aufwand lohnt sich aber allemal.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4-6 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fisch & Meeresfrüchte
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 780 kcal

Zutaten

4
+ 4 Knoblauchzehen
10
schwarze Oliven ohne Stein
100 ml
+ 3 EL Olivenöl
2 EL
Cognac
50 ml
+ 1 EL Weißweinessig
400 ml
Fischfond aus dem Glas
300 g
Tunfischfilet (2 dünne Scheiben)
2
gehäufte TL Paprikapulver, rosenscharf
200 ml
+ 1 EL Rapsöl
200 g
250 ml
Öl zum Frittieren

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen schälen, fein hacken. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochend heißem Wasser überbrühen, häuten, halbieren, dabei den Stielansatz entfernen, und fein würfeln. Zucchino waschen, trockentupfen, fein würfeln. Oliven in Ringe schneiden. Petersilienblättchen fein hacken.

  2. 2.

    3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig braten. Zucchino, die Hälfte des gehackten Knoblauchs, Thymian und Rosmarin unter Rühren mitbraten. Mit Cognac, 1 EL Essig und 50 ml Fischfond ablöschen. Oliven und Tomatenwürfel zugeben, einige Min. leise köcheln lassen. Miesmuscheln und Petersilie unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Abkühlen lassen und über Nacht zugedeckt kalt stellen.

  3. 3.

    Den Fischfond erneut aufkochen. Den Tunfisch waschen, trockentupfen und im Sud 3 Min. leise kochen lassen. Vom Herd nehmen, in 5 Min. garziehen lassen. Die Pfefferschoten waschen, entkernen und grob hacken. Mit 100 ml Olivenöl, 50 ml Essig und dem gehackten Knoblauch pürieren. Mit Paprikapulver, Kreuzkümmel und Salz abschmecken. Tunfisch aus dem Sud heben, in mundgerechte Stücke schneiden. In die Sauce (Mojo) geben, über Nacht kalt stellen.

  4. 4.

    Am nächsten Tag zunächst die Muscheln und den Tunfisch aus dem Kühlschrank nehmen. Für die Aïoli 4 Knoblauchzehen schälen. 1 Zehe mit 1 TL Salz im Mörser fein zerdrücken. Das Eigelb unterschlagen. 200 ml Rapsöl zunächst tröpfchenweise, dann im dünnen Strahl unter ständigem Rühren zugeben und unterrühren. 3 Knoblauchzehen dazupressen, salzen.

  1. 5.

    Tintenfischtuben waschen, trockentupfen, in Ringe schneiden, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Die Eier trennen. Mehl, 1/2 TL Salz, Wein, 2 Eigelbe und 1 EL Öl zu einem glatten Teig verrühren. Die Eiweiße steif schlagen, unterheben. Einen kleinen Topf etwa 5 cm hoch mit Öl füllen, erhitzen. Ein Holzstäbchen ins Öl halten: Wenn kleine Bläschen aufsteigen, hat es die richtige Temperatur. Die Tintenfischringe abtropfen lassen, durch den Teig ziehen und im heißen Öl goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier entfetten.

  2. 6.

    Muschelsalat, Tunfisch in Mojo und die Tintenfischringe mit Aïoli in kleinen Schüsseln anrichten. Mit frischem Stangenweißbrot und Zitronenschnitzen servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login