Homepage Rezepte Tonkabohneneis

Rezept Tonkabohneneis

Das Eis mit dem gewissen Extra. Am besten bereitest du gleich die doppelte Menge zu, damit du den Naschlagwünschen deiner Gäste nachkommen kannst.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
280 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Portionen (ca. 700 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Portionen (ca. 700 g)

Zubereitung

  1. Die Tonkabohne auf einer feinen Reibe, z. B. einer Muskatnussreibe, reiben. Die Milch und die Sahne mit der geriebenen Tonkabohne in einen Topf geben, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 5 Min. köcheln lassen. Beiseitestellen.
  2. Die Eigelbe mit dem Zucker in einer hitzebeständigen Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Die heiße Tonkabohnensahne unter ständigem Rühren in die Eigelbmischung gießen. Über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen in ca. 10 Min. cremig aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und noch ca. 5 Min. weiterrühren. Abkühlen lassen und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Eismischung aus dem Kühlschrank nehmen und durch ein feines Sieb geben. Die Eismasse in die Eismaschine füllen und in ca. 50 Min. cremig fest gefrieren lassen. Das Tonkabohneneis mit einem Gummispatel aus der Maschine schaben und sofort auf Teller verteilen, nach Belieben mit je 2 Cantuccini garnieren und servieren. Oder in einer Gefrierbox mit Deckel tiefkühlen.

Die Tonkabohne ist der getrocknete mandelförmige Samen des südamerikanischen Tonkabaumes. Sie vereinigt die betörenden Aromen von Vanille, Bittermandelöl und Waldmeister und bringt eine interessante Note an süße wie pikante Speisen. Da das Gewürz cumarinhaltig ist, sollte es sparsam verwendet werden.

Rezept bewerten:
(92)