Rezept Vitello tonnato mit Thunfischsauce

Line

Kalbfleisch mit Tunfischsauce - das schmeckt Klasse, das hat Klasse!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6-8 zum Einstimmen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Italian Basics
Pro Portion
Ca. 205 kcal

Zutaten

1 Stück
Kalbfleisch aus der Keule (ungefähr 600 g, Nuss, Hüfte oder Oberschale, aber in jedem Fall in einem kompakten Stück und ohne Knochen)
2
Stangen Sellerie
1 Bund
¼ l trockener Weißwein
1 Dose
Tunfisch im Sud
100 ml
kaltgepresstes Olivenöl
2 EL
kleine Kapern

Zubereitung

  1. 1.

    Kalbfleisch unter kaltes Wasser halten, trockentupfen. Größere Fettstücke wegschneiden.

  2. 2.

    Zwiebel schälen und halbieren. Gewürznelken in eine Hälfte stecken. Sellerie waschen, Möhren schälen, beides in grobe Stücke schneiden. Petersilie kalt abspülen und trockenschwenken, mit Gemüse, Zwiebel, Wein und 1¼ l Wasser in einen großen Topf füllen. Lorbeerblätter dazu, kräftig salzen und alles zum Kochen bringen.

  3. 3.

    Das Fleisch ins kochende Wasser legen – so bleibt das Fleisch schön saftig. Aus dem gleichen Grund die Hitze jetzt drastisch reduzieren – eventuell den Topf kurz vom Herd ziehen. Das Fleisch bei schwacher Hitze und halb aufgelegtem Deckel – Kochlöffel dazwischenlegen – ungefähr 45 Minuten ziehen lassen. Im Sud abkühlen lassen.

  4. 4.

    ⅛ l Sud abmessen. Tunfisch abtropfen lassen, mit dem Sud pürieren. Sardellen abtropfen lassen, in eine Schüssel legen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Eigelb dazurühren. Nach und nach ganz wenig Öl dazutröpfeln lassen und mit dem Schneebesen immer gut durchrühren. Wenn das Ganze anfängt, wie Mayonnaise auszusehen, kann man etwas mutiger werden mit dem Ölfluss.

  1. 5.

    Tunfisch untermischen, Sauce mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Kapern abtropfen lassen, untermischen.

  2. 6.

    Das Fleisch aus dem Sud heben, mit einem superscharfen Messer in feine Scheiben schneiden. Scheiben auf einer großen Platte auslegen. Sauce großzügig drüber laufen lassen, basta!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login