Rezept Wake-me-up-Smoothie

Für alle, die morgens keine feste Nahrung zu sich nehmen möchten, ist der Smootjie ideal. Joghurt regt die Verdauung an, Früchte und Mandeln liefern Eisen und Kalzium.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU Kochbuch für Babys und Kleinkinder
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 465 kcal

Zutaten

2-3 saftige Datteln
100 g
250 g
probiotischer Joghurt
1 Prise
Vanillepulver

Zubereitung

  1. 1.

    Die Datteln entsteinen und mit den gefrorenen Himbeeren, dem Joghurt und allen übrigen Zutaten im Mixer pürieren.

  2. 2.

    Den Smoothie in ein hohes Glas füllen, mit Strohhalm trinken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

zimtstern
Süß und trotzdem gesund
Wake-me-up-Smoothie  

Da die Süße von den Datteln kommt, ist der Smoothie nicht nur lecker, sondern auch gesund. Er ist auch nicht zu süß. Besonders gut gefällt mir, dass sich zum fruchtigen, cremigen Geschmack auch noch etwas Nussiges dazugesellt - durch das Mandelmus.

Aphrodite
Interessant.

@Zimtstern, ich habe mal ein paar Rezepte nachgeschlagen: Mandelmus gibt es hell und braun fertig zu kaufen? Habe ich noch nie gesehen. Mandelmehl mit etwas Joghurt pürieren geht nicht? Kalzium und Eisen... das Rezept kommt gleich in mein Super-gesund Kochbuch!

zimtstern
@Aphrodite

Wie du schon gelesen hast, gibt es helles Mandelmus (aus gehäuteten Mandeln) und dunkles (aus ungehäuteten). Wenn nur "Mandelmus" steht, ist für gewöhnlich das aus ungehäuteten gemeint. Bei uns gibt es ein tolles Reformhaus, das zugleich ein Bio-Restaurant ist und Obst und Gemüse, größtenteils aus eigenem Anbau, verkauft (die Felder sind gleich hinter dem Geschäft). Dort hab ich auch mein Mandelmus von Rapunzel gekauft, man kann die Rapunzel-Produkte aber auch im Online-Shop bestellen, aber das ist nicht gerade billig. Notfalls kannst du natürlich auch einfach Mandeln selbst pürieren wie das bei der selbst gemachten Nuss-Nougat-Creme der Fall ist. Das hat aber den Nachteil, dass es ewig dauert und man es nicht ganz so fein hinbekommt wie das gekaufte.

Aphrodite
Ja, herzlichen Dank!

@Zimtstern, dann nehme ich auch nicht das Mandelmehl sondern gehackte Mandeln, röste diese und zerkleinere sie dann. Die Nusscreme hatte ich mir längst mal vorgenommen und nach Mandelcreme werde ich Ausschau halten. Felder hinter dem Geschäft hört sich ganz toll an. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login