Rezept Zitronen-Hähnchen

Bei Hähnchenkeulen sitzt das Fett direkt unter der Haut, deshalb wird sie zum Fettsparen entfernt. Dafür wird das Fleisch mit einer Zitronen-Rosmarin-Mischung gewürzt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Diabetes, Gesund essen bei
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 445 kcal

Zutaten

2 TL
400 g
1 Stück
Bratschlauch

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen ohne Rost auf 200° vorheizen. Die Hähnchenkeulen häuten, waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und jeweils im Gelenk halbieren. Von der Zitrone die Schale fein abreiben. Dann die Zitrone schälen und die Filets aus den Trennhäuten schneiden, dabei den Saft auffangen.

  2. 2.

    Den Rosmarin waschen und trockenschütteln, 1 TL Nadeln abstreifen und ganz fein hacken. Die abgeriebene Zitronenschale mit dem gehackten Rosmarin, dem Öl sowie etwas Salz und Pfeffer vermischen. Hähnchenkeulen damit rundum einreiben.

  3. 3.

    Den Sellerie schälen und klein würfeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch schälen. Vom Bratschlauch ein Ende nach Packungsangabe verschließen. Hähnchenkeulen, Sellerie, Knoblauch, Zitronenfilets, aufgefangenen Zitronensaft und restlichen Rosmarin in den Bratschlauch geben.

  4. 4.

    Folienende gut verschließen. Bratschlauch oben 1- bis 2mal einstechen und auf den kalten Rost legen. Auf die Mittelschiene geben und die Fettpfanne darunter schieben. Im Ofen (Umluft 180°) ca. 45 Min. goldbraun braten. Inzwischen die Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in Salzwasser ca. 25 Minuten garen. Dazu servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login