Rezept Kürbisgnocchi

Die Gnocchi-Verion für den Herbst! Wie bei allen Gnocchi macht die Zubereitung etwas Arbeit. Ein Aufwand, den man aber niemals bereut.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
12
Kommentare
(9)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kürbisglück
Zeit
30 min Zubereitung
70 min Dauer
Pro Portion
Ca. 395 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Kürbis gründlich waschen, in sechs Spalten schneiden und entkernen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im heißen Backofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 35-40 Min. backen. Herausnehmen und fein pürieren.

  2. 2.

    In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen. Das warme Kürbismus mit dem Mehl, den Eigelben, dem Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskat mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten.

  3. 3.

    Aus dem Teig mit zwei Teelöffeln Gnocchi ausstechen und formen. Ins siedende Wasser gleiten lassen und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen, bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(9)

Rezeptkategorien

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

küchengötter
Vollkornmehl

Hallo s,

auch hier kannst Du das Mehl durch Vollkornmehl ersetzen. Verwende aber etwas weniger Mehl, da es mehr Flüssigkeit bindet.

 

Viele Grüße,

das Küchengötter-Team

Mehl

Kann man auch Volkornmehl benutzen?

Sehr fein
Kürbisgnocchi  

Uns (vor allem den Frauen) hats super geschmeckt:-) Auch die Verarbeitung ging super, da der Teig ziemlich gut zusammen hielt (vermutlich wegen dem Parmesan)

axolotl
Kürbisgnocchi

Unglaublich gut! Gelingt auch gut mit Roten Rüben.

@Manuele: Beim Dünsten nimmt das Gemüse Wasser auf. Beim Backen verliert es Wasser, deshalb war dein Teig flüssiger.

Manuela.
Danke liebe Aphrodite

für die rasche Antwort. Ich habe inzwischen das Rezept verändert, sodass es für mich funktioniert. Zu finden in meiner Rezeptsammlung unter "Kürbisnockerl".

Aphrodite
Kommt auf den Kürbis an.

Und nicht auf die Sorte. Manche sind wässerig, da hilft selbst das Backen und Ausdämpfen lassen im Ofen nicht und man bekommt nur noch Brei. Dann hatte ich mal gelesen, man sollte sich einen kleinen Vorrat anlegen. Kürbisse lassen sich ganz gut in Pappkartons im kühlen Flur lagern (bei 15 %). Manche Sorten gewinnen durch die Lagerung noch an Qualität und reifen nach wie z.B. der Butternut. Ich habe mir angewöhnt, egal was ich für einen Kürbis habe, die Spalten im Backofen zu garen und dann zu entscheiden, was ich daraus mache. Ist das Fruchtfleisch sämig und trocken, kann ich es unproblematisch für Gnocchi nehmen. Andernfalls verwende ich die Spalten so als Gemüsebeilage.

Manuela.
Ich versteh's nicht

Ich habe die Mengen halbiert. Der Teig war aber viel zu weich, und die Gnocchi sind eher Brei geworden, obwohl ich noch etwas Grieß hinzugefügt habe. Am Kürbis kann es auch nicht gelegen haben, denn jemand anderer hat auch Butternuss verwendet. Vielleicht lag es daran, dass ich den Kürbis gedämpft und nicht gebacken habe.

Köstlich und wandelbar

Ich hatte etwas zu wenig Kürbis und habe zu der Masse noch gebratene Möhrenraspel gegeben und mitpüriert. Muss sagen, das war sehr, sehr lecker, vor allem da die Möhren noch ein wenig Biss hatten. Darüber etwas Parmesan und ein Teelöffelchen bestes Olivenöl geträufelt - köstlich!

Köstlich!

Die Gnocchi waren wirklich schnell gemacht und einfach göttlich!!! Ich habe etwas weniger Parmesan (ca.40g) in den Teig gemacht und sie dafür noch in Salbei-Öl geschwenkt!
Das hat supergut dazugepasst1
Mhhh........

Aphrodite
Mmhh?
Kürbisgnocchi  

@Karlchen, wie bekommst Du aus dem Mus und dem geschmeidigen Teig die Gnocchi geformt? Ich konnte sie gerade so mit den Teelöffeln abstechen. Das fein pürierte Kürbisfleisch war dann auch eher flüssig. 

 

Dann habe ich noch ein anderes Rezept entdeckt, mit dem ich liebäugle: Kein Ei, das Kürbisfleisch durch eine Kartoffelpresse gedrückt und als Empfehlung Marina di Chioggia, der sich sehr gut für Gnocchi eignen soll. Und dann werden die Gnocchi wieder wie gewohnt zubereitet (Masse bemehlen und rollen, schneiden u.s.w.) - Den Kürbis würde ich aber nach wie vor im Ofen garen.

 

Dieses Rezept geht so und geht vielleicht noch besser - was meinst Du?

Warte erst einmal die IFA ab und würde mich auf eine Antwort von Dir freuen. 

Aphrodite
Au Backe.

Jetzt habe ich die Kürbis-Spalten schon mal vorgebacken und wollte die Gnocchi heute Abend machen. Das Mus soll warm sein, wenn es weiterverarbeitet wird. Den Stress mache ich mir jetzt nicht und wärme es dann noch einmal auf.

karlchen
Eigentlich sehr schnell gemacht
Kürbisgnocchi  

Wenn man mal davon absieht, daß die Kürbisspalten mindestens 35 Minuten im Ofen backen müssen, sind die Gnocchi schnell gemacht. Man muß ja schließlich nicht vor dem Herd stehen und zuschauen. ;-)

Es ist dann nicht mehr besonders viel Arbeit, den Teig zu kneten und die Gnocchi zu formen. Dafür bekommt man dann sehr leckere Gnocchi. Ich habe sie mit Butternut-Kürbis gemacht.