Strauben mit Preiselbeeren – ein süßes Stück vom Glück

Heute setzen wir auf eine fruchtige Köstlichkeit à la saison, die in Kombination mit frischem Gebäck ihr ganzes Genusspotential entfaltet. Ein Rezept für Genießer ...

Strauben mit Preiselbeeren – ein süßes Stück vom Glück
3
Kommentare
küchengötter Redaktion

Hallo Herbst. Die Preiselbeeren sind jetzt wieder reif und warten nur darauf, von uns gepflückt zu werden. Und obwohl sie roh nicht wirklich gut (da etwas bitter!) schmecken, verwandeln sie sich mit Zucker zubereitet zum Hochgenuss. Preiselbeerkompott schmeckt perfekt zu Wild, gebackenem Camembert - oder eben zu Strauben. Ein Rezept also, das Ihr sicher nicht nur einmal in der Hand halten werdet.

 

Und Strauben!? Dieses Gebäck ist vielleicht vom Namen her außerhalb von Süddeutschland, Tirol & Co. nicht ganz so geläufig, gegessen habt Ihr es aber sicher alle schon einmal! Das Gebäck wird in Butterschmalz oder Öl frittiert, anschließend mit Puderzucker bestäubt und vorzugsweise mit Preiselbeeren serviert.

 

Aber genug der Worte. Jetzt wünschen wir Euch viel Vergnügen mit unserem Rezept: Strauben mit Preiselbeeren.

Anzeige
Anzeige
auchwas
Was Neues Altes, frittiertes Gebäck

warum nicht und mit Preiselbeeren lecker. Jetzt werde ich noch nach Preiselbeeren Ausschau halten irgendwo hatte ich in meiner Gegend gelesen, kann man welche selbst pflücken. Dann steht so einer kleinen Schleckerei nichts mehr im Weg.

Gaston
Leider keine frischen Preiselbeeren

Bei uns wachsen leider keine frischen Preiselbeeren. Daher muss ich mich leider mit Glasware zufrieden geben. Aber wir mögen sie vor allem zu gebackenenem Camenbert, aber auch zu anderen, leicht aromatischen Käsen.

Annika Mader
:)

Da werde ich mich wohl auch mal ranwagen. Habe Strauben noch nicht selbst gemacht. Mal schauen ... Habe am Wochenende Besuch und eigentlich frische Waffeln zum Frühstück versprochen. Vielleicht werden es aber auch Strauben. :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login