Rezept Amarena-Kirschen

Damit kann man sich den Sommer auch im Winter herholen. Die Kirschen und der Saft davon schmecken prima im Vanilleeis, in Windbeuteln mit Sahne, in Muffins und Kuchen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
12
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1 kg
Kirschen (mit Stein gewogen)
800 g
100 ml
Amaretto-Sirup oder Amaretto
1/2
Zitrone (Saft davon)
evtl. etwas
Mandelaroma (Dr. Oe.....)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kirschen waschen, gut abtropfen lassen, entsteinen und mit Zucker und dem Saft der halben Zitrone vermischen. Zur Seite stellen und ein paar Stunden Saft ziehen lassen.

  2. 2.

    Die Mischung in einem weiten Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten leicht sprudelnd köcheln lassen. Damit die Kirschen nicht zerfallen, den Topf von der Kochstelle ziehen und die Früchte mit einem Schaumlöffel in eine Schüssel geben.

  3. 3.

    Den Saft in circa 10 Minuten einkochen lassen, dann Amaretto-Sirup oder Amaretto dazugeben und wieder kurz aufkochen.Wer möchte, kann noch etwas Mandelaroma dazugeben. Die Kirschen nun wieder dazugeben, ganz kurz sprudelnd aufkochen und sofort in sterile Schraubgläser abfüllen und verschließen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Amarena-Kirschen

@Eliza

Vielen Dank für das Rezept, ich kann es kaum erwarten bis die Kirschen reif sind und ich loslegen kann. Amarena-Kirschen habe ich bisher noch nicht gemacht, dann gibt es Windbeutel mit Amarena-Kirschen mmmmh.

Mariannchen
Mit oder ohne Stein

@Eliza, ich hätte da noch folgende Frage:

Entsteinst du die Kirschen?

Oh ja, das Entsteinen habe ich vergessen!

Danke für den Hinweis, Mariannchen. Ich ändere das jetzt gleich. In meinem ersten Rezept stand es drin, dann bin ich aber leider "rausgeflogen" und hab´s in der 2. Version vergessen.

Auf dem Bild seht Ihr übrigens das letzte Glas vom letzten Jahr, das ich mühsam vor meiner "gschleckerten Familie" verteidigen mußte. Aber nun gibt es ja schon wieder Nachschub, hoffentlich bei Euch auch bald, liebe auchwas.

Einfach lecker!!

Vielen Dank für das Rezept!! Schmeckt einfach nur lecker!! Amarena-Kirsch-Eis gibt es jetzt bei uns fast täglich :-)

einfach nur guuuuuuuut

hallo eliza

ich habe die amrenakirschen mit tiefgefrorenen kirschen gemacht

einfach nur gut...jetzt kann ich das ganze jahr über neue amarena-

kirschen zubereiten

nochmals vielen dank für dieses tolle rezept

 

einfach nur g u u u u u u t

hallo eliza

ich habe amarenakirschen aus tiefgefrorenen kirschen gemacht

" einfach top" ...jetz kann ich das ganze jahr über neue amarenakirschen

ansetzen

 

nochmals vielen dank dür das tolle rezept

Aphrodite
Kirschen vom Kaiserstuhl...
Amarena-Kirschen  

fast zu schade zum so essen. Aus dem Rest, den die Kinder mir gelassen haben, mache ich Amarenakirschen. Jetzt ziehen sie Saft. Und da Lalinea diese Woche Küchengöttin ist, gibt es die verspielten Brandteigschwäne dazu.

Belledejour
Kirschenzeit
Amarena-Kirschen  

ist jetzt und ich habe endlich meine *Amarena Kirschen* hergestellt. Kann es nur jedem empfehlen, der so diese wunderbaren Früchte haltbar machen möchte. Mal wieder ein wunderbares Rezept von Eliza.

Kirschen

Hallo Eliza,Vielen Dank für dein tolles Rezept. Ich habe gestern auch Amarenakirschen selber eingelegt, allerdings mit Süsskirschen und mit einem anderen Rezept. Die haben leider überhaupt nicht nach Amarenakirschen geschmeckt. Nun meine Frage, verwendest du Sauerkirschen bzw. Schattenmoreelln?

Amarena-Kirschen

Hallo silkelinchen,

 

danke für Dein großes Lob ;)

Ich verwende dafür nur die schwarzen und süßen frischen Kirschen, von denen es um diese Zeit nicht mehr viele gibt, leider! Falls Du noch welche bekommst in diesem Jahr, oder dann eben im nächsten Jahr, wünsche ich Dir allerbestes Gelingen. Und noch was, ich fülle sie ganz heiß in Gläser, wie Marmelade, stelle sie in den Keller und lasse sie durchziehen. Dann kannst Du im Herbst und Winter köstliche Desserts, wie zum Beispiel Windbeutel mit Sahne und Amarena-Krischen gefüllt machen, himmlisch! LG Eliza

Amarena-Kirschen

Hey Eliza,

vielen Dank für deine schnelle Antwort ! Sorry wenn ich dich jetzt nochmals nerve...

Ich habe eingefrorene Kirschen genommen, das waren Süßkirschen, ganz schwarze. An dem lag es sicher nicht. Mein Problem ist, dass die einfach nicht den Geschmack der typischen Amarenakirschen haben. Die sind zuckersüss und das war es. Habe dein Rezept jetzt noch nicht ausprobiert. Nimmst du den Amarettosirup oder den Amaretto? Ich würde es das nächste Mal mit dem Sirup probieren. Danke für deine Hilfe

LG Silke

Doch, es liegt an den eingefrorenen Kirschen

Du mußt ganz frische nehmen, Amaretto zum Einkochen verwenden, und das ganze dann noch toll heiß in kleine Marmeladengläser füllen und abwarten, bis sie sich mit einem "Plopp" verschließen. Dann mußt Du sie im Keller durchziehen lassen, am nächsten Tag schmeckt das noch nicht. Das Aroma muß sich erst entwickeln. Das dauert ;)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login