Rezept Amarettopralinen

Line

Diesem feinem Mandelaroma will man gar nicht widerstehen, vor allem nicht, wenn es so bronze-glänzend serviert wird. Rechtzeitig zubereiten!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 24 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Pralinen selbst gemacht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

300 g
Zartbitterkuvertüre (60 %)
100 g
Vollmilchkuvertüre
30 g
40 g
Amaretto
bronzefarbenes Glanzpulver (Spezialversand)
Pralinenform für 24 rechteckige Pralinen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form gründlich säubern. Zartbitterkuvertüre hacken, schmelzen und temperieren. Mulden damit ausgießen, überschüssige Kuvertüre herausgießen. Ca. 2 Std. fest werden lassen.

  2. 2.

    Vollmilchkuvertüre hacken. Sahne aufkochen, vom Herd nehmen, Kuvertüre darin schmelzen. Erst die Butter, dann den Amaretto gut unterrühren. Die Ganache in die Mulden füllen und über Nacht an einem kühlen Ort fest werden lassen.

  3. 3.

    Zartbitterkuvertüre wieder hacken, schmelzen und temperieren. Pralinen damit verschließen. 1 Std. fest werden lassen, dann aus den Mulden klopfen. Jede Praline mit einem Hauch Glanzpulver verzieren.

Rezept-Tipp

Wie du Pralinen selbermachen kannst, zeigen wir dir in unserem Special >>

Tipp: Selbstgemachte Pralinen kannst du mit essbarem Gold oder Mustern von sogenannten Transferfolien verzieren. Hübsche 3D Effekte, wie Wellen oder Herzchen bekommen sie durch Strukturfolien.

Du bekommst alles bequem auf amazon.de (Anzeige)

Strukturfolien >> http://amzn.to/2j8TdHt
Transferfolien >> http://amzn.to/2Atx5f2
Blattgold Flocken, z.b von Goldgourmet >> http://amzn.to/2jaCEek

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login