Homepage Rezepte Apfelmaultaschen

Zutaten

Rezept Apfelmaultaschen

Das Sieger-Rezept des Großen GU-Rezeptwettbewerbs auf küchengötter.de! Mit einem Rezept wie zu Großmutters Zeiten überzeugte Küchengott Peter die GU-Kochbuchredaktion.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
365 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 6 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 6 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Pellkartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse oder ein Sieb drücken. 1 Prise Salz zum Kartoffelteig geben und unterkneten. Das Mehl dazugeben und ebenfalls unterkneten. Den Teig zu einer Rolle formen.
  2. Die Äpfel entweder gründlich waschen oder schälen, dann vierteln und dabei vom Kerngehäuse befreien. Apfelviertel in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Teigrolle in sechs Stücke schneiden. Die Teigstücke auf einer großzügig bemehlten Arbeitsfläche jeweils auf eine Größe von ca. 14 x 20cm ausrollen. Die Butter in einem Topf schmelzen und die sechs Teigplatten mit reichlich flüssiger Butter bestreichen.
  4. Die Apfelstücke jeweils in der Mitte der Teigplatten verteilen. Je 1 TL Zucher darüberstreuen.
  5. Den Backofen auf 170° vorheizen. Eine große Auflaufform mit reichlich Butter fetten. Die belegten Teigplatten von der kutzen Seite her aufrollen bzw. einschlagen und nebeneinander in die Auflaufform legen. Die Maultaschen in der Form mit der übrigen flüssigen Butter einpinseln.
  6. Die Apfelmaultaschen im heißen Ofen (Mitte, Umlauft 150°) 45-50 Min. backen. Sie schmecken am besten warm. Wer mag, bestreut die fertigen Maultaschen mit etwas Zimtpulver und Puderzucker.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)