Rezept Aprikosen-Quark-Kuchen

Line

Der perfekte Kuchen für ein gemütliches Kaffeekränzchen mit Familie oder Freunden im Freien. Servieren und genießen Sie ihn am besten ganz frisch!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 tiefes Backblech (20 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Blechkuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 210 kcal

Zutaten

300 g
125 ml
1/2 Würfel
Hefe (ca. 20 g)
40 g
1
kräftige Prise Salz
800 g
200 g
60 g
Speisestärke
ca. 1,5 kg
100 g
Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch lauwarm erwärmen. Die Hefe in die Mulde bröckeln, mit der lauwarmen Milch, 1 TL Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig abdecken und an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Restlichen Zucker, Butter in Flöckchen, Ei und Salz zum Vorteig geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort in ca. 45 Min. bis zur doppelten Größe gehen lassen.

  3. 3.

    Den Quark mit Eiern, Zucker, Zitronenschale und Stärke glatt rühren. Die Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren und entsteinen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein Backblech einfetten.

  4. 4.

    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz kneten, ca. 5 Min. ruhen lassen. Dann in Blechgröße ausrollen, auf das Blech legen und dabei einen kleinen Rand hochziehen. Die Quarkmasse auf den Teig geben und mit dem Teigschaber gleichmäßig verstreichen. Aprikosenhälften mit der Wölbung nach oben auf der Quarkmasse verteilen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 25-30 Min. goldbraun backen. Herausnehmen, die Konfitüre glatt rühren und den Kuchen damit bestreichen. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login