Homepage Rezepte Quark-Aprikosenkuchen

Zutaten

60 g Zucker
1 Prise Salz
1 M Ei
125 g kalte Butter
3 M Eier
125 g Zucker
500 g Magerquark
2 EL Aprikosenkonfitüre zum Bestreichen

Rezept Quark-Aprikosenkuchen

Rezeptinfos

mehr als 90 min
330 kcal
mittel

Für 1 Springform (26 cm Ø, 12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform (26 cm Ø, 12 Stücke)

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufen. In die Mitte eine Mulde drücken, Zucker und Salz daraufstreuen und das Ei hineingeben. Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alle Teigzutaten vom Rand aus rasch verkneten. Den Teig in Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen.
  2. Inzwischen für den Belag die Aprikosen in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen, kurz stehen lassen und kalt abschrecken. Die Aprikosen häuten, halbieren und entsteinen.
  3. Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen, 1 TL Schale abreiben und 1 EL Saft auspressen. Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, 75 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee dickcremig ist. Die Eigelbe mit übrigem Zucker, Quark, Grieß, Zitronensaft und -schale verrühren. Den Eischnee behutsam unter die Quarkmasse heben.
  4. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl rund ausrollen. Die Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen 4 cm hohen Rand hochziehen. Die Quarkcreme daraufgeben und glatt streichen. Die Aprikosen mit der Wölbung nach oben darauf verteilen. Im Ofen (unten) ca. 45 Min. backen. Herausnehmen. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und die Aprikosen damit bestreichen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login