Rezept Aprikosentarte mit Thymian

Line

Die Aprikosentarte an sich ist schon ein Gedicht. Der (Zitronen)Thymian dazu und sie haben ein Geschmacksexplosion in Ihrem Mund.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Tarteform (28 cm Ø oder 20 x 30 cm)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kuchenwunder
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 265 kcal

Zutaten

230 g
Dinkelmehl (Type 630)
50 g
(Roh-)Rohrzucker
50 ml
1 M
1 Prise
Öl für die Form
1 kg
1 M
1 Pck.
Bourbon-Vanillezucker
2 EL
(Roh-)Rohrzucker
1 EL
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form einfetten. Für den Teig Mehl mit Zucker, Öl, Eigelb, Salz und 6 EL kaltem Wasser erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche möglichst dünn rund ausrollen, die Form damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Den Teig ca. 20 Min. ruhen lassen.

  2. 2.

    Dann den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Teig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Im Ofen (Mitte) 15-20 Min. vorbacken. Herausnehmen, Hülsenfrüchte und Papier entfernen.

  3. 3.

    Für den Belag die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Thymian abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abstreifen und grob hacken. Crème fraîche, Ei, Vanillezucker und Zitronenschale verrühren.

  4. 4.

    Die Creme auf dem Tarteboden verstreichen und die Aprikosen dachziegelartig darauflegen (die Schnittflächen sollten nach oben schauen). Mit Rohrzucker und Thymian bestreuen, mit der Butter in kleinen Flöckchen belegen. Die Tarte im Ofen (unten) 30-35 Min. backen. Dann herausnehmen und die Tarte auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen. Fein mit Puderzucker bestäubt servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Aprikosen nicht so süss
Aprikosentarte mit Thymian  

Diese Torte (ich habe sie in einer runden Form gebacken) war saftig und nicht so süss. Den Thymian schmeckte man sehr gut heraus und war eine interessante Alternative. Selbst am zweiten Tag hat sie mir und meinen Gästen noch prima geschmeckt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login