Rezept Auberginenschnitzel mit Paprika

Herrlich sommerlich: Die Auberginen werden im Ofen mit Büffelmozzarella überbacken. In nur 30 Minuten steht alles auf dem Tisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schneller auf dem Teller
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 215 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 225° (Umluft 200°) vorheizen. Die Aubergine waschen, putzen und längs in 4 dicke Scheiben schneiden. Auf ein Backblech oder in eine breite Auflaufform legen und dünn mit Olivenöl einpinseln. Die Scheiben im heißen Ofen (Mitte) 10-12 Min. garen, dabei einmal wenden.

  2. 2.

    Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprikaschoten halbieren, Trennwände und Kerne entfernen, die Hälften waschen und ebenfalls fein würfeln.

  3. 3.

    Das restliche Olivenöl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Die Paprikawürfel dazugeben und mit anbraten, dann die Dosentomaten unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und offen bei starker Hitze unter häufigem Rühren gut 5 Min. kochen, dabei leicht einkochen lassen.

  4. 4.

    Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf die höchste Stufe schalten. Das Paprikagemüse abschmecken und auf den Auberginenscheiben verteilen. Den Mozzarella abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und darauflegen. Im Ofen (oben) 3-4 Min. überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
Diese Rezept-Anregung kam mir heute genau richtig.
Auberginenschnitzel mit Paprika  

Die Aubergine sah erst sehr gross aus, aber am Ende war die Menge doch genau richtig für uns zwei. Tomaten habe ich nicht so viele druntergezaubert, dafür Peperoncino, Knoblauch und Ingwer und für Monsieur gab es noch Schweinefilet-Plätzchen. Es war ein ideales Essen - für Monsieur mit und für mich ohne Fleisch.

 

Zeitlich hat es bei mir doch etwas länger gedauert, ich habe mich nicht abgehetzt. Die Auberginen habe ich quer geschnitten und in der Pfanne gebraten. Dann mussten noch die Schweinefiletplätzchen für ein paar Minuten golden gebraten werden, bevor sie auf die Auberginenscheiben kamen und mit Paprikawürfelchen und Mozzarella belegt wurden. Ein tolles sommerliches Essen. 

Und bitte vergesst nicht, die Auberginen mit etwas Crema di Balsamico oder (noch weniger) Aceto balsamico zu beträufeln, das gibt einfach mehr Aroma. Das steht nicht im Rezept, aber ich empfehle es wirklich.

Rinquinquin
Auch in der Form
Auberginenschnitzel mit Paprika  

sah alles sehr appetitanregend aus. 

nika
... mmmhh

@Rinquinquin, das sieht aber lecker aus. Ob ich mit dem Rezept bei meinem GöGa punkten kann: keine Ahnung. Bei ihm müsste ich die Auberginenscheiben durch etwas anderes ersetzen. Mit schwebt da grüne geschälte Paprika vor.

Krümelinchen
Zum Wochenkochen

Ich fand es ganz lecker, aber nichts, was ich unbedingt nochmal kochen muss. Vielleicht mit einem längeren Zeitabstand. Aber zuvor werden ich vergleichend das Auberginenschnitzel Tricolore probieren.

MJ
Für zwei Personen

Da wir es eher würzig mögen, habe ich noch Knoblauch verwendet und alles mit etwas Chilisalz gewürzt. Der Tipp von Rinquinquin auch noch Crema di Balsamico an die Auberginen zu geben, hat uns auch sehr gut geschmeckt.

Wie das ganze allerdings für 4 Personen reichen soll, ist mir ein Rätsel. Wir haben die Aubergine zu zweit mit frischem Ciabatta verspeisst.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login