Homepage Rezepte Marzipancreme-Pralinen

Zutaten

100 g Sahne
50 ml Amaretto
Spritzbeutel
Spritzbeutel aus Butterbrotpapier
Pralinengabel
Butterbrotpapier

Rezept Marzipancreme-Pralinen

Diese Marzipancreme-Pralinen sind ein wunderbares Geschenk für einen Marzipanliebhaber, natürlich nur für einen der die Mühe auch wirklich zu schätzen weiß.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

Für ca. 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 30 Stück

Zubereitung

  1. Die Marzipanrohmasse klein würfeln. Die weiße Schokolade fein hacken. Die Sahne in einem kleinen Topf 1 Min. aufkochen, den Topf zur Seite ziehen und den Amaretto zur Sahne geben. Die Marzipanwürfel dazugeben und so lange rühren, bis sie sich aufgelöst haben.
  2. Die gehackte Schokolade dazugeben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Mischung in einen Spritzbeutel geben und in die Hohlkugeln füllen, dabei einen 2 mm hohen Rand lassen. Temperierte Kuvertüre bereitstellen. Sobald die Füllung fest ist, etwas Kuvertüre in einen Spritzbeutel aus Butterbrotpapier geben und die Kugeln mit je 1 Tupfer verschließen. Kugeln in die Kuvertüre tauchen und mit der Pralinengabel auf Butterbrotpapier ablegen.

Wie du Pralinen selbermachen kannst, zeigen wir dir in unserem Special >>

Tipp: Selbstgemachte Pralinen kannst du mit essbarem Gold oder Mustern von sogenannten Transferfolien verzieren. Hübsche 3D Effekte, wie Wellen oder Herzchen bekommen sie durch Strukturfolien.

Du bekommst alles bequem auf amazon.de (Anzeige)

Strukturfolien >> http://amzn.to/2j8TdHt
Transferfolien >> http://amzn.to/2Atx5f2
Blattgold Flocken, z.b von Goldgourmet >> http://amzn.to/2jaCEek

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

wunderbar und einfach

ein tolles Rezept, wer es mag, wie ich, kann dieses Rezeot mit einer Messerspitze Zimt und gemahlener Vanille verfeinern, so erhalten diese Pralinen einen weihnachtlichen Geschmack

Bratapfel mit Marzipan - so einfach geht's!

Anzeige
Anzeige
Login