Homepage Rezepte Beeren-Joghurt-Terrine

Zutaten

6 Blatt weiße Gelatine
400 ml Kirsch- oder Johannisbeersaft
6 Blatt weiße Gelatine
500 g Joghurt
100 g Sahne
4 EL Zucker

Rezept Beeren-Joghurt-Terrine

Diese fruchtig-leichte Beerenterrine macht richtig was her. Dass sie ganz einfach zuzubereiten ist, müssen Sie ja niemandem verraten...

Rezeptinfos

mehr als 90 min
125 kcal
leicht

Für 1 Kastenform von 30 cm Länge (10 Portionen)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kastenform von 30 cm Länge (10 Portionen)

Zubereitung

  1. Für das Beerengelee die Gelatine nach Packungsangabe in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Beeren mit dem Kirsch- oder Johannisbeersaft in einen breiten Topf geben und einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen. Die Gelatine tropfnass darin auflösen. Etwas abkühlen lassen, dann in die Form umfüllen und im Kühlschrank 4 Std. gelieren lassen.
  2. Wenn die Beerenmischung geliert ist, die Gelatine für das Joghurtgelee nach Packungsangabe in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  3. Zitronensaft und -schale mit dem Joghurt, der Sahne und dem Zucker verrühren. Die Gelatine tropfnass in eine Tasse geben und im warmen Wasserbad oder in der Mikrowelle auflösen. Tropfenweise unter den Joghurt rühren. Auf das Beerengelee geben und im Kühlschrank 4 Std. gelieren lassen.
  4. Zum Servieren die Kastenform für kurze Zeit in warmes Wasser stellen, dann vorsichtig die Terrine auf eine Servierplatte stürzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

wird nicht fest

Hallo zusammen,

hat schonmal jemand das Rezept ausprobiert?

Die Fruchtmasse steht schon 5 Std. im Kühlschrank und will nicht fest werden :-((

kann ich jetzt nochmal alles warm machen und noch ein paar Blatt Gelantine dazu geben und dann nochmal kalt stellen? oder klappt das nicht?

Hat eigentlich immer alles super geklappt mit Gelantine .. aber dieses will nicht fest werden. Mal sehen wie es morgen aussieht.

Sonnige Grüße Tupfen

Nochmal erwärmen

und etwas mehr Gelatine dazugeben, würde ich Dir empfehlen.

Das ist zwar wieder etwas Arbeit, aber es lohnt sich bestimmt.

Ich hatte im Herbst das gleiche Problem mit Quittengelee und konnte es auf diese Art "retten". Viel Erfolg, Eliza

danke

hallo eliza,

vielen Dank für den Tipp. Jetzt ist es fest geworden :-)) jetzt kommt noch die Joghurtmasse drauf und dann wird es doch noch ein toller Nachtisch.

 

Sonnige Grüße Tupfen

Gern geschehen!

Hallo Tupfen, schön, daß es so prima funktioniert hat. Ich habe den Tipp damals von Karlchen bekommen und war auch sehr froh drüber. Da habt Ihr ein leckeres Dessert heute Abend! Ich wünsch Euch guten Appetit und Dir und allen, die mitlesen, einen "Guten Rutsch" und ein glückliches und gesundes neues Jahr. Viele Grüße, Eliza

 

bin gespannt wie es schmeckt

 

fruchtig frisch

hallo zusammen,

es schmeckt sehr gut.. fruchtig frisch und nicht zu schwer... kann ich empfehlen !!

ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen.

sonnige Grüße Tupfen

Lecker!

Bei mir war es etwas instabil ... Die Beerenmasse könnte vielleicht mehr Gelatine vertragen oder die Joghurtmasse müsste im Verhältnis mehr sein.

Geschmacklich aber toll! Nicht so süß, wie ich es mag.

In die Joghurtmasse habe ich eine halbe Tonkabohne gerieben, das war sehr lecker!

Anzeige
Anzeige
Login