Rezept Boston Baked Beans

Baked Beans werden meistens zum englischen Frühstück mit Toast und Speck serviert. Wir kochen die Bohnen in Tomatensauce heute einfach selbst.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-6 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Ich koche...
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

500 g
getrocknete, weiße Bohnenkerne
50 g
Zuckerrübensirup (im US-Original wird die amerikanische Rohrzuckermelasse verwendet)
100 g
brauner Rohrzucker
1 EL
scharfer Senf
2
1
Lorbeerblatt
Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    ›Die Bohnenkerne über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Bohnen in einem Topf knapp mit frischem kalten Wasser bedecken, aufkochen und 30 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.

  2. 2.

    ›Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Die Tomaten vierteln. Sirup, 50 g Zucker und Senf mit den Tomaten verrühren. Die Zwiebel schälen und mit den Nelken das Lorbeerblatt »daraufpinnen« – der Profi sagt dazu »gespickte Zwiebel«.

  3. 3.

    Einen schweren, ofenfesten Topf, zu dem ein fest schließender Deckel gehört, am Boden mit der Schwarte belegen. Die Bohnen samt Kochwasser mit der Sirupmischung verrühren und in den Topf füllen, die Zwiebel und den Räucherspeck hineindrücken. Deckel drauf und für 3 Stunden in den Ofen (Mitte, Umluft: 150 °C) damit. Oder wie im Wilden Westen im Eisentopf über Nacht in die Glut vom Lagerfeuer stellen.

  4. 4.

    ›Den Topfdeckel abnehmen. Sind die Bohnen noch suppig? Perfekt. Ansonsten ein wenig Wasser dazugießen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Nun den restlichen Zucker auf die Bohnen streuen und noch 30-45 Minuten ohne Deckel garen.

  1. 5.

    ›Dann die Zwiebel und die Speckschwarte wegwerfen, den Räucherspeck in dünne Scheiben schneiden und mit den Bohnen servieren. Dazu schmecken Spiegeleier und im Lagerfeueroriginal dunkles Brot, das in Dosen (natürlich nicht von den Bohnen!) in der Glut gebacken wird. Ein ordentlicher Toast geht aber auch.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Was sind Baked Beans?
Bei Baked Beans handelt es sich um gebackene Bohnen, die in Tomatensauce serviert werden. Wer sich an dieses traditionelle, britische Rezept wagt, sollte jedoch genügend Zeit einplanen. Da hierbei mit getrockneten, weißen Bohnen gearbeitet wird, müssen diese, bevor sie im vorgeheizten Backofen gebacken werden, über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Bei der dazugehörigen Tomatensauce handelt sich auch nicht um eine klassische, sondern um eine leicht süßliche Sauce, die mit Rohrzucker und ganz traditionell mit Rohrzuckermelasse zubereitet wird. 

Was passt zu Baked Beans?
Ganz klassisch sind Baked Beans Teil des englischen Frühstücks mit Toast und Speck. Doch es gibt viele Variationsmöglichkeiten, wie man die gebackenen Bohnen essen kann. Sie machen sich zum Beispiel gut als Beilage zu gebratenem Steak oder als Einlage für ein Chili con Carne. Auch zu Gemüse, einem ausgiebigen Barbecue oder als Füllung für Wraps, Tacos und Tortillas kann der Klassiker gegessen werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Esther
Bestes Rezept

Gehört seit Jahren zu meinem Standard-Vorrat. Ok, man muss ein bisschen Zeit einplanen, aber ich bereite immer die doppelte Menge vor und friere portionsweise ein. Passt als Beilage, zum English Breakfast und als Notfall nur auf Toast, wenn man gar nichts mehr im Haus hat. Ich lasse meist den Speck weg, weil nicht alle meine Gäste Fleisch essen, nehme dafür Liquid Smoke, worcester Sauce, etwas Chili, Knoblauch und Thymian.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login