Rezept Bratwurstgröstl mit Kohlrabi

Line

Ein einfaches Gericht aus der Jeden-Tag-Küche: Bratwürste, Kartoffeln und Kohlrabi wandern in die Pfanne und brutzeln dort zu einem herzhaften Gaumenschmaus.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Jeden-Tag-Küche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen und in gut 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Kohlrabi schälen, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Bratwürste in etwa 1 cm lange Stücke schneiden.

  2. 2.

    Die Butter mit dem Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kohlrabi und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 5 Min. braten, bis sie bissfest werden. Die Kartoffeln mit Wurststücken und Kümmel untermischen und noch einmal etwa 8 Min. braten, bis sie schön gebräunt sind. Dabei häufig umrühren.

  3. 3.

    Das Gröstl mit Salz abschmecken. Die Petersilie waschen, die Blättchen fein hacken und unterrühren. Rasch servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

HappySue
schnell & fein

Da vom Vortag noch kleine Nürnberger Bratwürstchen und Pellkartoffeln übrig waren, habe ich spontan dieses Rezept probiert. Habe allerdings Radieschen statt Kohlrabi angedünstet. Das schmeckt sehr fein. Gibt es auf jeden Fall mal wieder.

lundi
Wie denn?

Rohe Bratwürste in Stücke schneiden? Das soll mir mal einer zeigen. Mit Thüringer Bratwürsten geht das nicht, da flutscht alles aus dem Darm. Und wenn man sie also zunächst im Ganzen brät, dann zerteilt und nachbrät oder einfach ganz lässt, und sich ansonsten ans Rezept hält, schmeckt es sicher.

Kochmamsell
Einfach und lecker ...
Bratwurstgröstl mit Kohlrabi  

... so war das Gericht. Habe normale Bratwürste genommen und das Ganze noch mit ordentlich Pfeffer und Knoblauch abgeschmeckt.

lundi
Ja genau

So sieht das gut aus, Kochmamsell.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login