Homepage Rezepte Bulgur-Pfannküchlein mit Tomaten-Dill-Salat

Zutaten

Rezept Bulgur-Pfannküchlein mit Tomaten-Dill-Salat

Man kann die Pfannküchlein mit Frischkäse bestreichen und mit dem Tomaten-Dill-Salat füllen. Naschkatzen werden aber auch mit Quark und Sirup auf ihre Kosten kommen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
495 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Für den Salat:

Für die Pfannküchlein:

Zubereitung

  1. Für den Salat die Tomaten waschen, halbieren, die Stielansätze herausschneiden und die Tomaten klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Dill waschen, trocken schütteln und ohne grobe Stängel hacken. Tomaten, Frühlingszwiebeln, Dill und Sumach in einer Schüssel mischen.
  2. Zitronensaft, Olivenöl und Granatapfelsirup verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing unter den Salat mischen. Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und darüber verteilen.
  3. Für die Pfannkuchen den Bulgur entweder nach Packungsanweisung zubereiten oder mit der doppelten Menge Wasser und 1 Msp. Salz aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 8 Min. zugedeckt köcheln lassen. Den Bulgur vom Herd nehmen und falls noch Flüssigkeit im Topf vorhanden ist, durch ein Sieb abgießen. Den Bulgur auskühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 100° (Umluft 90°) vorheizen. Eier mit 1 Prise Salz, Mehl, Zucker und Milch verquirlen. Den gegarten Bulgur untermischen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, 4 EL Bulgurteig hineingeben und mit einem Pfannenwender etwas platt drücken, sodass Pfannküchlein von der Größe eines Handtellers entstehen. Die Pfannkuchen pro Seite ca. 2 Min. braten, herausnehmen und im Ofen warm halten. Den übrigen Teig ebenso verbrauchen und die Bulgurküchlein mit Salat servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Anzeige
Anzeige
Login