Homepage Rezepte Cappuccino-Pfirsich-Torte

Zutaten

4 Eier
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Pfirsichnektar
300 g Mehl
2 EL Kakao
1 Pck. Backpulver
800 g Sahne
9 EL Cappuccino-Getränkepulver
1 Pck. Tortenguss klar
1 Pck. Vanillezucker

Rezept Cappuccino-Pfirsich-Torte

Diese raffinierte Torte besticht durch eine feinherbe Kaffeenote! Mit frischen Pfirsichen wird die Torte ebenso lecker.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

FÜR 1 SPRINGFORM (12 STÜCK)

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 SPRINGFORM (12 STÜCK)

Zubereitung

  1. Für den Boden den Ofen auf 200° vorheizen. Die Form vorbereiten. Alle Zutaten abmessen, griffbereit stellen. Die Eier mit dem Zucker in 2-3 Min. in einer Rührschüssel dick-cremig schlagen.
  2. Öl und Nektar unter Rühren zugeben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, rasch unterrühren. Den Teig in die Backform füllen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 40-45 Min. backen. Abkühlen lassen.
  3. Die Pfirsiche abtropfen lassen, Saft auffangen. Den Kuchen einmal quer teilen, den Boden mit einem Tortenring umstellen, mit den Pfirsichhälften belegen. 600g Sahne steif schlagen, 8 EL Cappuccinopulver einrieseln lassen, auf den Pfirsichen glatt streichen, Deckel auflegen. Die restlichen Pfirsiche pürieren, mit dem Pfirsichsaft zu 250 ml ergänzen, damit den Guss zubereiten und auf der Torte verteilen.
  4. Den Ring entfernen. 200g Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle konzentrische Kreise auf die Torte spritzen, mit dem restlichen Cappuccinopulver bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Für fruchtige Schleckermäulchen

Diese Torte eignet sich super für das nächste Familienfest: Pfirsiche und Cappucchino vereinigen sich zu einem leckeren Gesamtbild! Das sorgt für Harmonie nicht nur auf dem Kuchenteller, sondern auch an der Kaffeetafel, denn alle werden sich einig sein: Die gibt's das nächste Mal wieder!

Tipp: wer kein Cappucchinopulver mag, kann die Sahne stattdessen mit Kakaopulver veredeln - oder einfach pur genießen! 

Braten?

Hallo Küchengötter!

Beim anlegen dieses leckeren Rezeptes ist Euch ein kleiner Fehler unterlaufen, denn diese Torte ist auch in der Kategorie "Braten" zu finden.

Gruß, Karlchen

War super und nicht zu süß

Hab die Torte diese Woche gebacken und sie war ein totaler Erfolg.

Nur noch zwei kleine Tipps. Ich hab die Sahne oben auf der Torte weggelassen, man muss ja immer mal wieder Kalorien sparen. Schaut trotzdem ganz toll aus und war ebenso lecker. Außerdem würde ich empfehlen, wenn man das ganze für ein Kuchenbuffet oder so was macht unbedingt mit Sahnesteif arbeiten und denn Kuchen mindestens drei Stunden vorher in den Kühlschrank stellen.

Der Teig war super lecker und locker, werd ihn auch für andere Tortenvariationen verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken

20. er Geburtstag

herrliche Torte

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login