Homepage Rezepte CASSIS-GUGLHUPF

Rezept CASSIS-GUGLHUPF

Mit Mascarpone und dem Mark von Schwarzen Johannisbeeren sind diese Küchlein ein fruchtig-cremiger Sommertraum.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
400 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Förmchen à 100 ml

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Förmchen à 100 ml

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Förmchen evtl. einfetten, mit Mehl ausstäuben und auf das Ofengitter stellen.
  2. Die Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und pürieren. 80 g Mark abnehmen, den Rest beiseitestellen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  3. Das Fruchtmark mit 2 TL Cassislikör, Mascarpone, Schmand, Vanillemark, Puderzucker, Ei, Eigelb und 1 Prise Salz mit dem Schneebesen schaumig schlagen.
  4. Das Mehl und das Backpulver auf die Masse sieben und unterrühren. Den Teig in die Förmchen füllen. Die Küchlein im Backofen (Mitte) 15–20 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen. Anschließend quer durchschneiden.
  5. Die Buttercreme wie im Grundrezept (siehe Rezept-Tipp) beschrieben zubereiten und das restliche Johannisbeermark unterrühren. Mit dem übrigen Cassislikör abschmecken. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die unteren Teile der Guglhupfe spritzen. Die oberen Teile aufsetzen und leicht andrücken. Die restliche Creme in Tupfen auf die Guglhupfe spritzen und mit Johannisbeeren und Pfefferminze verziert servieren.

WICHTIGE REZEPT-LINKS:

Zum Grundrezept für Buttercreme

 

Wenn Sie die Zeit haben, frieren Sie die Johannisbeeren zuerst ein: Das Püree hat dann eine intensivere Farbe als bei frischen Beeren. Sie bekommen keine Schwarzen Johannisbeeren? Dann nehmen Sie einfach gemischte Beeren. Statt Mascarpone und Schmand können Sie auch 120 g Crème fraîche und statt Cassislikör Johannisbeersaft verwenden. 

Rezept bewerten:
(0)