Homepage Rezepte HEIDELBEER-JOGHURT-GUGL

Rezept HEIDELBEER-JOGHURT-GUGL

Sommerfrische aus dem Backofen: Wer es richtig joghurtleicht mag, bestäubt die fertigen Gugl nur mit Puderzucker.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
360 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Förmchen à 100 ml

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Förmchen evtl. einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen, 6 schöne Beeren für die Deko beiseitelegen. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 1 TL Schale abreiben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Die Butter zerlassen, mit Zitronenschale, Vanillemark, Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. 1 Prise Tonkabohne auf der Muskatreibe dazureiben und alles schaumig schlagen. Das Ei und den Joghurt nacheinander unterrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben. Die Beeren ebenfalls untermischen und den Teig in die Förmchen füllen. Im Backofen (Mitte) 15–20 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
  4. Für die Deko die Kuvertüre hacken, in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, diesen gut verschließen und die Kuvertüre in heißem Wasser schmelzen. Dann vom Beutel eine winzige Spitze abschneiden und die Schokolade in feinen Streifen über die Guglhupfe ziehen. Die Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Gugl spritzen. Jeden Gugl mit 1 Heidelbeere und 1 Pfefferminzblatt dekorieren.

 

Tonkabohne bekommen Sie im Gewürzshop oder im gut sortierten Supermarkt. Sie verleiht dem Gugl einen feinen Marzipangeschmack. Immer ganze Tonkabohnen nehmen und diese auf der Muskatreibe frisch reiben. 

Rezept bewerten:
(7)