Rezept Champagnertrüffel

Ganz einfach und ganz köstlich. Die Trüffel werden vor ihrer Fertigstellung über Nacht kühl gestellt. Sie sind 2 Wochen haltbar.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
7
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für ca. 24 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 65 kcal

Zutaten

100 g
weiße Kuvertüre
20 g
Kokosfett (nach Belieben)
75 g
Puderzucker
75 ml
trockener Champagner
Puderzucker zum Bestäuben
24
Pralinenförmchen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kuvertüre in Stücke brechen, in eine Schüssel geben und nach Belieben mit Kokosfett über dem heißen Wasserbad schmelzen, dann leicht abkühlen lassen. Die Butter und den Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts zu einer glatten, cremigen Masse verrühren. Die geschmolzene Schokolade dazugeben und unterrühren. Nach und nach den Champagner unterrühren. Die Pralinenmasse zugedeckt 3 Std. in den Kühlschrank stellen.

  2. 2.

    Das Backblech oder eine flache Platte mit Klarsichtfolie auslegen. Die Pralinenmasse in einen Einwegspritzbeutel füllen und ein großes Loch (ca. 1 cm) einschneiden. Dann 24 gleich große Tupfen auf das Blech oder die Platte spritzen und ca. 12 Std. (am besten über Nacht) kühl stellen.

  3. 3.

    Am nächsten Tag die Tupfen mit den Händen rasch zu Kugeln formen. Die Trüffel in Puderzucker wälzen, in Pralinenförmchen setzen und kühl aufbewahren. Halten siche mindestens 2 Wochen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Jetzt will ich es aber wissen!

Heute hatte ich ein Erlebnis der besonderen Art. Ich musste für 16 Personen eine Kaffeetafel in einem kleinen Land-Cafe bestellen. Sie haben für Wanderer auch einen Mittagstisch und eine Abendkarte (gut-bürgerlich!). Da der neue Pächter Konditor ist, bekam ich gleich glänzende Augen: "Darf ich mir was wünschen?" Die Feigentarte mit Honig und Thymian habe ich mich dann doch nicht getraut. Also klassisch: Eine Zitronen-Biskuitrolle, einen Nuss-Sandkuchen mit Schuss und eine Schokoladentorte mit Birnen. Ja und der Butterkuchen soll so gut sein. "Ein Gläschen Sekt für die Frauen wäre auch nicht schlecht und vielleicht noch ein paar Champagnertrüffel dazu, auch wenn das ein bisschen weit weg von gut-bürgerlich ist?" Was bekam ich zur Antwort: Das ist jetzt aber nicht "Verstehen Sie Spaß?". Mache ich Spaß? Die Champagnertrüffel darf ich mitbringen :) Hoffentlich gelingt's!

Aphrodite
Gut gekühlt, hinreißend himmlisch.
Champagnertrüffel  

Sie schmelzen auf der Zunge. Einen musste ich selbstverständlich sofort probieren! Die Masse wird beim Aufschlagen und Unterrühren des Champagner wie Sahne - ein cremiges, luftiges Gebilde. Jetzt stelle ich sie schnell wieder in den Kühlschrank zurück, um dieser Versuchung zu widerstehen.

Lecker, aber etwas unpraktisch

Die Trüffelcreme schmeckt wirklich absolut lecker. Aber wenn man sie aus dem Kühlschrank nimmt schmilzt sie doch recht shcnell in den Händen. Auch das Rollen zu Kugeln gestaltete sich etwas schwierig. Deshalb hab ich die Creme zurück in den Kühlschrank getan und hab mich auf die Suche nach Pralinenhohlkugeln begeben. War gar nicht so einfach, aber in einer Hussel-Filiale gab es noch welche aus Vollmilchschokolade. Und da man die ja dann luftdicht verschließen musste habe ich die nochmal in dunkle oder weiße Schokolade getaucht und dann wieder ab in den Kühlschrank. Und wa soll ich sagen? Aus der Notlösung wurde etwas noch viel Tolleres. Die Kombination aus der recht süßen Creme und der dunklen Schokolade ist ein Gedicht und mein Weihnachtsgeschenk gerettet. Also: unbedingt ausprobieren!

Belledejour
Leider sehr süss
Champagnertrüffel  

aber für mich bei 1-2 täglich eine gute Alternative, da ich keine dunkle Schokolade vertrage. Sehr einfach und schnell zuzubereiten. Gut gekühlt schmecken sie am besten.

Belledejour
Nikolausgeschenk
Champagnertrüffel  

für Freunde, die pralinensüchtig sind und Süßes lieben.

Halten sich nie und nimmer 2 Wochen!

Super Rezept. Nur ein gewaltiges Problem: Wie Bitteschön sollen die sich denn mindestens 2 Wochen halten?? Dafür bräuchte ich nen Safe mit Zahlenkombination, Vorhängeschloss und Lichtschranke .... nicht nen Kühlschrank ;-)

küchengötter
Schwierige Geschichte :-)

Liebe desibel, wir verstehen deine Bedenken hinsichtlich dieser speziellen Haltbarkeit nur zu gut :-) Und zwar aus ganz persönlicher Erfahrung. Auch wenn wir schon seit Jahren an einer Lösung feilen, gibt es bislang nur eins: Zu Beginn auf jeden Fall gleich schon mal die doppelte oder dreifache Menge Champagnertrüffel herstellen und dann immer wieder "nacharbeiten". :-) Wir wünschen dir viel Vergnügen und vor allem guten Appetit! Liebe Grüße, deine Küchengötter

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login