Rezept Chinakohl-Möhren-Salat mit Currydressing

Was für uns der Weißkohl, ist für die Chinesen der Chinakohl. Wegen seiner Inhaltsstoffe und Bekömmlichkeit darf er ruhig öfter auf den Tisch kommen - zum Beispiel mit Sprossen und Tofu.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 340 kcal

Zutaten

300 g
1
3 TL
1 EL
Weißweinessig
2-3 Tropfen flüssiger Süßstoff
100 g
2 TL
Sojasauce

Zubereitung

  1. 1.

    Chinakohl waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Möhren schälen und längs je fünf schmale Kerben einschneiden. Die Möhren in sehr dünne, blütenförmige Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Die Sojabohnensprossen in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Die Salatzutaten auf zwei großen Tellern dekorativ anrichten.

  3. 3.

    Die Orange bis ins Fruchtfleisch schälen, die Orangenfilets zwischen den Trennhäutchen herausschneiden, halbieren und beiseitelegen.

  4. 4.

    Für das Salatdressing den Joghurt, 1 TL Rapsöl, den Essig, das Currypulver, 1 Msp. Ingwer, den Süßstoff sowie etwas Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und verrühren.

  1. 5.

    Den Tofu in 2 cm große Würfel schneiden und mit der Sojasauce beträufeln. Das übrige Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin rundum anbraten.

  2. 6.

    Das Currydressing über den Salat träufeln und die Orangenstücke darauf anrichten. Die heißen Tofuwürfel auf die Salatportionen geben und diese sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login