Homepage Rezepte Couscous mit Erdbeeren

Rezept Couscous mit Erdbeeren

Sommerküche: fruchtig-frisch, leicht – und schnell zubereitet. Perfekt für alle, die warmes Sonnenwetter lieber draußen im Freien genießen.

Rezeptinfos

unter 30 min
590 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Diese in einer Schüssel mit dem Couscous mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 300 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt bis zur Weiterverarbeitung quellen lassen.
  2. Inzwischen für das Dressing die Limetten auspressen. 4 EL Saft mit Honig und Kardamom verrühren. Den Knoblauch schälen und dazupressen, das Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Avocado halbieren, entkernen, schälen und in Spalten schneiden. Minze waschen, trocken tupfen und etwas klein zupfen. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden.
  4. Den Couscous portionsweise in eine Tasse drücken und auf Teller stürzen. Erdbeeren, Ziegenkäse, Avocado und Minze darum herum verteilen. Mit dem Dressing beträufeln und mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

Das passt.

Ich sortiere dieses Gericht in Vorspeisen ein, oder Beilagen oder auch zum Grillen (reichte für mich nicht zum Sattwerden), oder ganz mutig als Dessert. Fettarm (Avocado, Käse, Öl)? Insgesamt eine sehr runde Sache mit persönlichen Vereinfachungen. Knoblauch und Kardamon (der passt echt gut) habe ich mit dem Couscous gemischt, vor dem Wasserguss. Die hoch aromatischen Erdbeeren aus meinem Garten ganz normal eingezuckert mit Rohrzucker und einer Spur Vanille. Den Ziegenfrischkäse mit Honig habe ich gekauft, probiert, nun hoffe ich, dass sich jemand findet, der ihn essen mag. Ich nicht. Überhaupt finde ich: entweder Avocado oder Käse. Hier gewinnt Avocado. Alternativ ein Blauschimmel oder Feta? Minze ist OK. Schade, dass ich keinen Rucola hatte, der wäre wohl besser gewesen als Minze. Öl war da ja auch noch. Ein paar Tropfen Olivenöl habe ich abschließend noch drauf getröpfelt. Das ist fein, würde aber auch ohne gehen. Frühlingszwiebeln hatte ich vergessen, aber Zwiebeln müssen sein.

 

Fazit: Sehr lecker. Ich vergebe 4 Sterne und werde das am WO gerne wiederholen als Beilage zu gebratenem Seelachs. Den Abzug mache ich wegen der Avocado-Käse-Kombi. Schön farbenfroh. Anrichten übe ich noch.

Login