Rezept Englischer Eistee

Auch in England gibt es vereinzelt so heiße Tage, dass die dortigen Bewohner ihr Lieblingsgetränk lieber eisgekühlt zu sich nehmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 1,5 l Eistee
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Teatime

Zutaten

6 TL
Ceylon-Tee
1 l
kalkarmes Wasser
10
große Eiswürfel
100 g
½ l kohlensäurehaltiges Mineralwasser

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ceylon-Tee mit kochend heißem Wasser aufgießen, 5 Min. ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen. Die Eiswürfel in einen Krug geben und mit Zucker bestreuen. Den Zitronensaft durch ein Sieb dazugießen, den kalten Tee auffüllen.

  2. 2.

    Erst kurz vorm Servieren mit sprudelndem Mineralwasser aufgießen. In Gläser füllen und nach Belieben mit Zitronenscheiben garniert servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tipp gegen die Bitterstoffe

 

Manchmal frage ich mich, ob Rezepte eigentlich nur fotografiert oder auch probiert werden.

Schwarztees bilden beim Abkühlen Bitterstoffe aus und sind dann echt nicht Jedermanns Geschmack. Dagegen hilft weder Zucker noch Zitrone. Es gibt aber einen einfachen Trick, um dies zu vermeiden. Wenn man den frisch gebrühten Tee direkt auf die Eiswürfel abgießt (also heißen Tee auf kalte Würfel), dann wird er quasi schock-gekühlt und hat keine Zeit zum bitter werden.

So schmeckt´s wirklich klasse!

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login