Rezept Fingerbrot mit Lachs

Line

Mit saftigem Inhalt und frischen Kräutern schmeckt dieses Zupfbrot unwiderstehlich lecker.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Brot (24 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Zupfbrote
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 190 kcal, 11 g F, 6 g EW, 17 g KH

Zubereitung

  1. 1.

    Den Teig nach Grundrezept zubereiten. Die Frühlingszwie-beln putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Den Dill waschen und trocken schütteln. Die Fähnchen abzupfen. Frühlingszwiebeln und Dill mit Öl und Zitronensaft mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Räucherlachs ca. ½ cm groß würfeln.

  2. 2.

    Den Teig noch einmal kurz durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 28 × 60 cm) ausrollen. Mit dem Frischkäse bestreichen. Das Dill-Pesto darauf verteilen und glatt streichen. Den Räucherlachs darüber verteilen.

  3. 3.

    Den Teig längs zu 2 Rechtecken à 60 × 14 cm halbieren. Diese jeweils in 6 kleine Rechtecke à 10 × 14 cm schneiden. Jedes Rechteck von der langen Seite aufrollen, dann quer halbieren, sodass 7 cm lange Röllchen entstehen. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Jedes Röllchen damit einpinseln.

  4. 4.

    Die Kastenform gründlich mit Butter einfetten, dann senk-recht hinstellen. Teigröllchen waagerecht in die Form schichten. Die Form wieder auf ihren Boden stellen, die Teigröllchen etwas auseinanderzupfen und so gleichmäßig in der Form verteilen, abgedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 180° vorheizen. Das Brot im heißen Ofen (Mitte) ca. 50 Min. backen. Herausnehmen, ca. 15 Min. abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. Noch warm genießen.

Rezept-Tipp

>> Rezept deftiger Hefeteig

>> Grillen

>> Fisch-Rezepte

Solltest du keinen frischen Dill bekommen, kannst du für das Frühlingszwiebel-Pesto auch eine kleine Packung TK-Dill (25 g) verwenden. Den Dill dann einfach gefroren mit den restlichen Zutaten pürieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login