Rezept Fisch-Bulgur mit Tomate und Granatapfel

Orient-Express-Gericht: Der Bulgur köchelt alleine vor sich hin und der Fisch wird nur kurz angebraten – einfacher und schneller geht es kaum.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Jeden-Tag-Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 650 kcal

Zutaten

400 g
300 g
1 EL
650 ml
Gemüsebrühe oder Fischfond
1 TL
gemahlener Koriander
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
1 Prise
2 Zweige
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen, abschrecken und häuten. Klein würfeln. Den Bulgur in einem Sieb kalt abspülen.

  2. 2.

    Schalotten und Knoblauch in einem Topf im Öl andünsten. Bulgur kurz mitbraten. Brühe dazugießen, Tomaten unterrühren. Mit den Gewürzen abschmecken und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Min. quellen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Fisch etwa 2 cm groß würfeln, mit dem Limettensaft beträufeln. Den Granatapfel halbieren und in Stücke brechen. Die Kerne auslösen. Die Minze waschen, die Blättchen in feine Streifen schneiden.

  4. 4.

    Die Fischwürfel in der Butter bei mittlerer Hitze unter vorsichtigem Wenden etwa 2 Min. braten, salzen. Fisch, die Hälfte der Granatapfelkerne und die Minze vorsichtig unter den Bulgur heben. Abschmecken und mit den übrigen Kernen bestreuen. Dazu passen Fladenbrot (am besten frisch aufgebacken) und Joghurt, mit etwas Minze und Koriander abgeschmeckt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

jammi

hmmmm, so viel gemacht, dass ich 3 mal davon essen konnte und immer noch nicht genug hatte. schmeckt heiss und kalt...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login