Homepage Rezepte Fisch-Curry mit Auberginen

Zutaten

Rezept Fisch-Curry mit Auberginen

Ein typisches Thaigericht und -curry mit Fischfilet, Auberginen, Paprika, Kokosmilch und natürlich den typisch asiatischen Gewürzen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
210 kcal
leicht

Reicht locker für 4:

Zutaten

Portionsgröße: Reicht locker für 4:

Zubereitung

  1. Fischfilet mit den Fingern abtasten und jede Gräte, die man dabei aufspürt, mit der Pinzette rauszupfen. Das Filet in 2-3 cm große Würfel schneiden. Aubergine waschen, Stielansatz wegschneiden und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Paprika waschen und halbieren. Das Innenleben rauszupfen, den Stiel wegbrechen und die Schote in Rauten schneiden.
  2. Ingwer oder Galgant schälen und in feine Scheiben schneiden. Schalotten schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Limettenblätter waschen und zerzupfen.
  3. Öl in Wok oder Pfanne erwärmen. Ingwer oder Galgant und Schalotten darin anbraten. Die Currypaste unterrühren, 1 Minute braten. Kokosmilch dazuschütten, Limettenblätter, Palmzucker und die Fischsauce dazugeben und alles ungefähr 5 Minuten kochen lassen. Oder so lange, bis es in der Küche unheimlich gut nach Zitrone duftet.
  4. Aubergine und Paprika unterrühren und 4-5 Minuten garen. Den Fisch untermischen, die Hitze kleiner schalten und alles weitere 2 Minuten garen.
  5. Zeit für das Basilikum: Die Blättchen von den Zweigen abzupfen und eventuell mit Küchenpapier leicht »abstauben«. Blättchen unter das Curry mischen, vielleicht noch nachwürzen und dann auf den Tisch stellen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login