Rezept Fleißige Bienchen

Line

Maja- und Willi-Fans kommen mit diesen Bienchen voll auf ihre Kosten und dürfen eine Honig-Mandel-Frischkäse-Masse im trendigen Schwarz-Gelb-Look genießen!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 18 Stück
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Cake-Pops
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 145 kcal

Zutaten

250 g
heller Tortenboden
1 EL
Rosenwasser (ersatzweise Milch)
1 EL
150 g
weiße Kuvertüre
10 g
Kokosfett
einige Tropfen
gelbe Lebensmittelfarbe
blaue Zuckerkonfetti
30 g
Zartbitterkuvertüre
18
Holzstäbchen

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kuchen fein zerkrümeln. Mandeln, Rosenwasser, Honig und nach und nach so viel Frischkäse unter die Krümel rühren, bis die Masse gut formbar ist. Von der Masse 18 Portionen abstechen und zu ovalen Bällchen formen. Die Bällchen 30 Min. kühlen.

  2. 2.

    Inzwischen die weiße Kuvertüre mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen. Mit Lebensmittelfarbe gelb einfärben. Die Holzstäbchen 1 cm tief in die Kuvertüre tauchen und von unten in die Bällchen stecken. Nochmals 15 Min. kühlen.

  3. 3.

    Die Cake-Pops nacheinander in die gefärbte Kuvertüre tauchen, den Überschuss abklopfen und die Cake-Pops mit Mandelblättchen (Flügel) und Konfetti (Augen) dekorieren. Trocknen lassen. Währenddessen die Zartbitterkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. In einen Gefrierbeutel füllen und eine feine Ecke abschneiden. Die Bienchen jeweils mit Mund und Streifen verzieren, dabei die Flügel aussparen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

artfetish
Super Idee - aber nicht ganz ohne...
Fleißige Bienchen  

Ich habe mir vorgenommen die Cake Pops für den 6. Geburtstag meiner Nichte zu machen, habe aber ein paar Abänderungen vorgenommen:

 

Teig: Da ich fast nur mit Dinkelmehl arbeite, habe ich auf den fertigen Tortenboden verzichtet und einen Dinkelbiskuit gemacht. Bei einem Standart Rezept hatte ich allerdings ca. 400g Teig, statt den 250g.

 

Ich habe die restlichen Zutaten also entsprechend hochgerechnet, mich aber dazu entschlossen bei der Menge von 18 Stück zu bleiben. Das gab dann schöne 5x3 cm Portionen. Fand ich dann auch eine schöne Größe mit der man auch gut arbeiten kann.

 

Glasur: Weil meine Nichten allesamt sehr auf Marzipan stehen, wollte ich die Küchlein auch mit solchem umhüllen. Dafür habe ich Rohmarzipan mit Puderzucker vermengt und nach und nach die gelbe Lebensmittelfarbe untergemischt. Ergebnis: eine dunkelgelbe, weniger appetitlich aussehende Masse :( (Hier ist weißes Marzipan sicher von Vorteil!)

 

Weil ich mit so etwas aber schon fast gerechnet habe, habe ich mir einen gelben Rollfondant besorgt. Verarbeiten ließ dieser sich super und die Bienchen sahen auch super süß aus.

 

Alles in allem war ich etwa 2 Stunden beschäftigt, aber weil ich auf Nummer Sicher gehen wollte, habe ich das alles gestern (heute war der Geburtstag) gemacht. Hätte auch super geklappt, wenn ich nicht so doof gewesen wäre, die Cake-Pops über Nacht unter eine Tortenhaube zu stellen - damit sie nicht austrocken. Was ich nicht wusste: Fondant lieber ordentlich trocknen lassen, aber NIEMALS in ein geschlossenens Behältnis stellen, denn dann wird er feucht und matschig :(

 

Ich musste die Bienen heute morgen erst eine halbe Stunde nach draußen in den Schnee stellen, damit ich sie überhaupt wieder anfassen konnte. 

 

Darum sehen sie auf dem Bild auch etwas Entstellt und vermatscht aus - geschmacklich waren sie aber wirklich gut :)

 

Flügel: Aus einer Packung Mandelblätter 72 GANZE Blättchen für die Flügel zu finden ist eine Kunst für sich... Um diese dann aber auch in die Bienen rein zu bekommen musste ich erst mit einem Messer kleine Schlitze stechen - sonst brechen die hauchdünnen Blättchen gerne wieder ab...Ich werde das nächste mal vielleicht auf Backoblaten zurück greifen und diese zurecht schneiden. 

 

Fazit: Eine Menge Arbeit, aber das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen und die Kids (und deren Mamas ;) waren begeistert! Aber das nächste mal werde ich wohl doch auf die weiße Schokolade als Glasur zurückgreifen ;) 

 

sannexyz
"Wow" an artfetish!!

Hallo artfetish ... also BITTE: die sehen gar nicht entstellt und zermatscht aus, ich wäre froh wenn ich das so hinbekomme!! Da kannst Du wirklich auf Dich stolz sein und dann auch noch die Deko außenrum: RESPEKT!! Ganz toll gemacht!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login