Rezept Focaccia

So leicht kann man aromatisches Brot selber herstellen. Und warm schmeckt es am besten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 RUNDE BLECHE VON 30 CM Ø (À 8 STÜCK)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Glutenfrei genießen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 165 kcal

Zutaten

1 Grundrezept Pizzateig (s. Rezept-Tipp unten)
100 ml
Fett fürs Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen vorheizen. Die Bleche einfetten. Den Pizzateig nach Rezept zubereiten (s. Rezept-Tipp unten). Den Teig ausrollen, auf die Bleche legen und im warmen Ofen 20 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Die Bleche aus dem Ofen nehmen. Den Backofen vorheizen. Das Öl in einer Pfanne erwärmen, die Rosmarinnadeln hinzufügen und 10 Min. ziehen lassen.

  3. 3.

    Den Teig über Kreuz einschneiden und mit der Hälfte des warmen Öls bestreichen. Die Fladen nacheinander jeweils 20-25 Min. im Backofen bei 250° auf der mittleren Schiene backen, mit Umluft bei 220° gleichzeitig auf der mittleren und unteren Schiene.

  4. 4.

    Die heißen Fladen mit dem Rest des Öls bestreichen und warm servieren. Die Focaccia passt hervorragend zu Antipasti.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Den Pizzateig nach folgendem Rezept zubereiten: Grundrezept Pizzateig. Die folgende Methode hat sich für glutenfreien Teig gut bewährt: Den Backofen kurz auf 50 °C heizen, dann ausschalten (ca. 35 °C). Den ausgerollten Teig auf dem Blech in den Ofen schieben.

 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Temperatur zum Vorheizen?

In Schritt 1 heißt es man soll den Backofen vorheizen und dann die Fladen im warmen Ofen 2o Min. gehen lassen.Wie warm ist denn warm? Zimmertemperatur oder 250 Grad?

Aphrodite
50 Grad vorheizen.

@Thijs, den Ofen auf max. 50 Grad vorheizen und ausschalten. Da kann der Hefeteig ruhen.

küchengötter
Temperatur

@Thijs: Es tut uns sehr leid, dass hier die Temperaturangabe fehlte. Da hatte sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Aphrodite hat mit der Temperatur vollkommen Recht:-) Wir haben zur Sicherheit oben nun auch noch einmal einen ausführlicheren Rezept-Tipp hinzugefügt. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen,

das Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login