Rezept Gänsebrust auf Feigenrotkohl

Wer denkt nach so einem Weihnachtsessen noch ans Geschenkeauspacken? Das Besondere: Der Rotkohl gart mit Zwiebeln, Äpfeln und getrockneten Feigen. So fein!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Römertopf
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 845 kcal

Zutaten

1,2 kg Rotkohl
100 ml
trockener Rotwein oder Gänsefond
1 TL
Feigenkonfitüre
1 TL
Essig (z. B. Apfelessig)

Zubereitung

  1. 1.

    Römertopf wässern. Rotkohl putzen, vierteln, den Strunk entfernen und den Kohl in dünne Streifen schneiden. Feigen klein würfeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Alles mit der Zimtstange, 1 TL Salz und Pfeffer in den Römertopf geben und mischen. Rotwein oder Gänsefond zugießen.

  2. 2.

    Gänsebrust waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf den Rotkohl setzen und alles zugedeckt bei 220° (Umluft 200°) 1 Std. 45 Min. garen.

  3. 3.

    Feigenkonfitüre und Essig glatt verrühren. 10 Min. vor Garzeitende Deckel abnehmen und die Brust mit Essigmischung bestreichen. Alles offen fertig garen. Gänsebrust tranchieren und das Fleisch in Scheiben schneiden. Rotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Klöße.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Unkompliziert und köstlich
Gänsebrust auf Feigenrotkohl  

Beim nächsten Mal nehme ich nur 1/2 Kohl, ein ganzer war viel zu viel, dagegen reichte die Gänsebrust eher nur für 3. Aber der Geschmack ist super. Und ein geringer Aufwand, außer den Rotkohl schnippeln ;) Und ganz zum Schluss sollte man noch den Grill dazuschalten, damit die Haut knusprig wird.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login