Homepage Rezepte Gänsebrust nach Peking-Art

Zutaten

100 ml Sojasoße
8 EL Honig
2 Bund Lauchzwiebeln
180 g Mehl
1/2 TL Salz
6 EL Öl
3 Eier
300 ml kaltes Wasser
1 1/2 TL Sesamöl
3-4 TL Zucker

Rezept Gänsebrust nach Peking-Art

Rezeptinfos

mehr als 90 min
1490 kcal
leicht

4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: 4 Portionen

Zubereitung

  1. Gänsebrust waschen. Haut mehrmals einstechen. 3 l Wasser und 2 gestrichene TL Salz aufkochen. Gänsebrust ins Wasser geben, 5 Minuten offen köcheln lassen. Herausnehmen, abtropfen lassen.
  2. Zwiebel abziehen, zerkleinern. 2 l Wasser, Sojasoße (1 EL abnehmen), 7 EL Honig und Zwiebel erhitzen. Gänsebrust mit der Haut nach unten hineingeben. 30 Minuten offen köcheln lassen. Herausnehmen, abtropfen lassen. Gänsebrust unabgedeckt über Nacht kalt stellen.
  3. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mehl, Salz, 3 EL Öl, Eier und Wasser verrühren, 30 Minuten quellen lassen.
  4. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in feine Streifen schneiden. Gurke schälen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Soßenzutaten verrühren, abschmecken. Alles abgedeckt kalt stellen.
  5. Je 1 EL Sojasoße und Honig verrühren. Gänsebrust damit bepinseln und auf den Rost mit einem Stück Alufolie auf die 2. Schiene von unten legen. 10 Minuten braten. Backofen auf 220 Grad schalten und weitere 20-35 Minuten knusprig braten.
  6. Für die Pfannkuchen Mehl, Salz, Öl, Eier und Wasser zu einem geschmeidgen Teig verrühren. Aus dem Teig nacheinander im restlichen heißen Öl 16 kleine Pfannkuchen braten. Herausnehmen, aufeinander schichten und mit Alufolie abdecken.
  7. Gänsebrust herausnehmen, 5-10 Minuten ruhen lassen. Fleisch ablösen, mit dem elektrischen Messer in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Je einen Pfannkuchen mit etwas Soße bestreichen, Fleisch, einige Gurken- und Lauchzwiebelstreifen darauf geben, einschlagen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login