Rezept Garnelen mit Fenchel und Pastis

Eine geniale Mischung. Das natürliche Aroma des Fenchels harmoniert hervorragend mit Pastis, einem Anisschnaps. Für Farbtupfer sorgen kleine Kirschtomaten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
French Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 295 kcal

Zutaten

4 EL
2 TL
Fenchelsamen
50 ml
trockener Weißwein
50 ml
Pastis

Zubereitung

  1. 1.

    Den Fenchel waschen, welke Stellen und Stiele abschneiden, das zarte Grün für später weglegen. Aus dem Fenchel jeweils den Strunk wie einen Keil herausschneiden. Fenchel quer in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Tomaten waschen und halbieren oder vierteln – je nachdem, wie groß sie sind.

  2. 2.

    Garnelen kurz waschen und abtropfen lassen. Wer rohe Garnelen besorgt hat, muss sie erst einmal braten. In dem Fall das Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin die rohen Garnelen unter Rühren bei mittlerer Hitze etwa 1 Minute braten, bis sie sich rötlich färben. Salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Gegarte Garnelen erst mal neben den Herd stellen.

  3. 3.

    Die mit den rohen Garnelen nehmen die Pfanne einfach weiter. Die mit den gegarten erhitzen jetzt das Öl in der Pfanne. In jedem Fall nun Fenchel, Knoblauch und Fenchelsamen in die Pfanne geben und unter Rühren bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten braten, bis der Fenchel bissfest ist. Mit dem Wein und dem Pastis ablöschen und die Tomaten unterrühren. Einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Garnelen untermischen und gut erwärmen. Das Fenchelgrün fein hacken und vorm Servieren aufstreuen. Dazu schmeckt Baguette oder Kartoffelpüree mit Oliven.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kangail
Wie waere es als Hauptgang?

Ich habe das Ganze mit ein paar Calamres und Creme fraiche verlaengert, und mit Spaghetti als Hauptgang serviert, das gibt es bei uns bald wieder :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login