Rezept Gebackene Kürbisspalten

Sesam öffne Dich! Direkt aus dem Orient kommen die Gewürze für dieses tolle Ofengemüse. Reichen Sie dazu einen Minz-Joghurt-Dip und Lammkoteletts. Hmm!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Jahreszeiten Küche für die Familie
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 210 kcal

Zutaten

6 EL
Cayennepfeffer
2 EL
Backpapier

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kürbis längs halbieren, die Fasern und Kerne herausschaben. Den Kürbis in breite Spalten schneiden, diese schälen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 220° vorheizen. Knoblauch schälen und durchpressen. Knoblauch mit Öl, Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel verrühren. Die Kürbisspalten damit bestreichen und mit den Sesamsamen bestreuen. Im Backofen (Umluft 200°, 2. Schiene von unten) 20-25 Min. backen, nach 10-15 Min. wenden und wieder mit der Würzsauce bestreichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Knoblauch-würzig.
Gebackene Kürbisspalten  

Mit dem Kürbis schmeckt der Minz-Joghurt Dipp fast wie Tzatziki. Mit türkischem Joghurt (10%). Mein Liebling ist nicht der rote Hokkaido sondern der grüne. Wenn er etwas lagert, konzentriert sich der Geschmack. Meiner war heute extrem lecker. Nach 25 min. im Ofen bei 180 Grad Umluft war der Kürbis gar. Hätte auch ein tolles Pürree gegeben.

Solera
Super lecker!

Habe das Rezept gesten Abend ausprobiert und es war super lecker! Wird jetzt eine meiner leieblingsvorspeisen auch für Gäste werden. Da ich gestern nur einen Mini-Hokkaido hatte, war de Menge als Abendessen etwas zu wenig, also gab es noch dazu Pumpernickel mit Ziegenrolle. Paßt hervorragend und macht sich so sicher auch gut auf einem Buffett.

Lecker, einfach und schnell!

Gelingt sehr leicht und geht schnell. Das nächste Mal werden wir noch Couscous und Fleisch dazumachen. Ohne Cayennepfeffer auch super für Kinder geeignet. Mein Sohn (18monate) hat beim zubereiten begeistert geholfen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login