Rezept Gebäckpraline

Die Pralinen haben einen Knusperboden und zergehen doch ganz zart auf der Zunge. Diesen Genuss gibt es nirgendwo zu kaufen - ein schönes Geschenk für Familie und Freunde.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 100 Stück
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
1 Teig - 50 Kekse
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 75 kcal

Zutaten

300 g
Zartbitter-Kuvertüre
150 g
3 EL
Puderzucker
3 EL
Likör (z.B. Orangen-, Kirsch- oder Schokoladenlikör; nach Belieben)
100 g
Zartbitter-Kuvertüre
200 g
75 g
¼ TL Salz
1
Ei
100 g
400 g
Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Trüffelcreme die Zartbitter-Kuvertüre hacken. Die Sahne mit dem Puderzucker aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen. Die Masse 3 Std. kühl stellen.

  2. 2.

    Für den Teig die Zartbitter-Kuvertüre schmelzen. Aus Mehl, Zucker, Salz, Kuvertüre, Ei und Butter einen Teig kneten. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

  3. 3.

    Den Teig zwischen zwei Stück Frischhaltefolie messerrückendick ausrollen. Kreise mit 3 cm Ø (z.B. mit dem Schraubverschluss einer Flasche) ausstechen und aufs Blech legen. Im Backofen (Mitte) 9 Min. backen. Auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

  4. 4.

    Die gekühlte Schokoladenmasse mit dem Handrührgerät aufschlagen, die weiche Butter und dann nach Belieben den Likör unterschlagen. Die Trüffelmasse in einen Spritzbeutel füllen und auf jeden Keks 1 Tupfen spritzen oder mit einem Melonenausstecher je 1 Halbkreis abnehmen und aufsetzen. Anschließend 30 Min. kühl stellen.

  1. 5.

    Die Kuvertüre für den Überzug bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Kekse kurz in die Kuvertüre tauchen und zum Trocknen auf Backpapier setzen. Die Gebäckpralinen kühl aufbewahren und innerhalb von 7 Tagen verzehren – oder verschenken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

hilfe!

Kann mir jemand sagen, wie bzw mit welchem Hilfsmittel man die pralinen in die kouvertüre tauchen soll? Bei mir fallen die nämlich rein...

Aphrodite
Ich sag' nur Pralinengabel.

@Cliclac, dafür gibt es extra Pralinengabeln. Das ist entwender eine Spirale, mit der Du die Pralinen in der Schokosauce versenken kannst. Oder eine kleine Gabel, die wie ein Dreizack aussieht. Ich würde einfach zwei Teelöffel nehmen und die Pralinen wieder aus dem Schokobad ziehen. Gut abtropfen lassen. Das geht schon. In handelsüblichen Pralinensets ist so eine Gabel immer dabei. Da ich aber nie Lust zum Suchen hatte, wurden das Set und ich nie gute Freunde: Man kann sich auch so behelfen. Gäbelchen rechts - Löffelchen links. Die Masse muss nur gut gekühlt sein. Eine Zuckerzange geht bestimmt zur Not auch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login