Rezept Warmes Pralinensoufflé

Ein herrlich cremig-schokoladiges Soufflé mit einer verführerischen Vanillesahne. Einfach unwiderstehlich. Planen Sie bei der Zubereitung mindestens 3 Std. Kühlzeit ein.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Weihnachten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 680 kcal

Zutaten

3
125 g
feiner Zucker
100 g
Zartbitterkuvertüre
80 g
40 g
6
Trüffelpralinen (z. B. Himbeertrüffel)
250 g
2 EL
Puderzucker
6
hitzebeständige Förmchen (à 150 ml)

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Schokocreme die Eier mit dem Zucker in einer Rührschüssel mischen. Die Mischung mit den Schneebesen des Handrührgeräts (noch besser ist die Küchenmaschine) in ca. 10 Min. dickcremig schlagen.

  2. 2.

    Die Kuvertüre grob hacken, mit der Butter in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Schokobutter sofort zur Eiercreme geben, das Mehl daraufsieben und alles weitere 10 Min. rühren.

  3. 3.

    Die Förmchen mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen. Die Schokomasse in die Förmchen füllen und zugedeckt mindestens 3 Std. (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Förmchen aus dem Kühlschrank nehmen. In die Mitte von jedem Förmchen 1 Trüffelpraline drücken. Die Soufflés im Backofen (Mitte, Umluft 180°) 12-15 Min. backen.

  1. 5.

    Inzwischen für die Vanillesahne die Sahne steif schlagen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit einem kleinen Messer herauskratzen. Mit dem Puderzucker zur Sahne geben und die Sahne nochmals kurz aufschlagen.

  2. 6.

    Die Förmchen aus dem Backofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Mit einem kleinen Messer am Förmchenrand entlangfahren und die Soufflés lösen. Jeweils auf einen Teller stürzen. Die Pralinensoufflés lauwarm servieren. Die Vanillesahne um die Soufflés gießen oder extra dazu reichen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Wie du Pralinen selbermachen kannst, zeigen wir dir in unserem Special >>

Tipp: Selbstgemachte Pralinen kannst du mit essbarem Gold oder Mustern von sogenannten Transferfolien verzieren. Hübsche 3D Effekte, wie Wellen oder Herzchen bekommen sie durch Strukturfolien.

Du bekommst alles bequem auf amazon.de (Anzeige)

Strukturfolien >> http://amzn.to/2j8TdHt
Transferfolien >> http://amzn.to/2Atx5f2
Blattgold Flocken, z.b von Goldgourmet >> http://amzn.to/2jaCEek

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Grandios

Einfach nur super lecker!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login