Rezept Gebeizter Pfefferlachs mit frischem Dill

Line

20 Minuten dauert die Zubereitung, dann muss der Lachs 24 Stunden in der Beize ziehen. Ideal, wenn Gäste kommen und noch viel zu tun ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 12 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Slow Cooking
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 535 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Am Vortag den Dill abbrausen und trocken schütteln, die Spitzen abzupfen und in Klarsichtfolie gewickelt für die Gewürzmischung im Kühlschrank aufbewahren. Die Dillstängel grob hacken. Die Pfeffersorten samt zerbröselter Chilischote im Mörser oder Blitzhacker fein zerstoßen. Die Hälfte der Pfeffermischung zum Garnieren beiseitestellen. Die restliche Pfeffermischung mit dem gehackten Dill, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen.

  2. 2.

    Die Hälfte der Pfefferbeize in eine große flache Form streuen. Das Lachsfilet abbrausen und trocken tupfen, mit der Hautseite nach unten in die Form legen und mit der restlichen Pfefferbeize bedecken. Das Filet mit Klarsichtfolie bedecken, mit einem Schneidebrett beschweren und im Kühlschrank 12 Std. ziehen lassen. Dann das Lachsfilet wenden und weitere 12 Std. im Kühlschrank beizen.

  3. 3.

    Am nächsten Tag das Lachsfilet abbrausen und trocken tupfen. Die Dillspitzen hacken und mit der restlichen Pfeffermischung mischen. Die Gewürzmischung auf das Lachsfilet streuen, dabei leicht andrücken. Den Lachs schräg in dünne Scheiben schneiden und nach Belieben mit Wildkräutersalat und gebratenen Pilzen servieren. Im Kühlschrank hält sich der gebeizte Lachs mindestens 5-7 Tage.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login