Homepage Rezepte Gebeiztes Lachsfilet

Zutaten

4 Wacholderbeeren
6 Pimentkörner
3 TL Meersalz
1 1/2 Rohrzucker
2 Lachsfilets mit Haut (à 300 g, 3 cm dick)
je 1 EL Buchen- und Erlenmehl

Rezept Gebeiztes Lachsfilet

Geräucherter Fisch ist für viele der Inbegriff von Räucherware. Kein Wunder, denn sein volles Aroma ist unvergleichlich.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
300 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen
  • 1 TL bunte Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 6 Pimentkörner
  • 3 TL Meersalz
  • 1 1/2 Rohrzucker
  • 2 Lachsfilets mit Haut (à 300 g, 3 cm dick)
  • je 1 EL Buchen- und Erlenmehl

Zubereitung

  1. Pfeffer, Wacholder und Piment im Mörser grob zerstoßen. Mit Salz und Zucker mischen, ein Viertel davon in eine Auflaufform streuen. Lachsfilets mit Küchenpapier trocken tupfen (nicht waschen) und mit der Hautseite nach unten darauflegen. Mit der restlichen Würzmischung bestreuen und über Nacht im Kühlschrank offen beizen.
  2. Die Filets herausnehmen. Die Gewürze mit Küchenpapier grob abwischen und die Filets ca. 1 Std. offen trocknen lassen.
  3. Wok mit Alufolie auslegen und vorheizen. Räuchermehl einstreuen, Prallblech und Gitter darübersetzen. Die Lachsfilets mit der Hautseite nach unten auf das Gitter legen, danach den Wok verschließen. Den Wok aufheizen, bei 100° vom Herd nehmen und den Lachs bei fallender Hitze 20 Min. räuchern. Die fertigen Filets sind innen noch glasig und haben eine blättrige Struktur. Die geräucherten Filets vorsichtig mit einem Pfannenwender vom Gitter heben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Mit Kräuterrauchmehl im Gasgrill.

Beim Räuchern habe ich mich für die Variante im Grill entschieden. Ob in einem Gasgrill die Grillkohlen in dem Räucherpäckchen notwendig sind, muss ich ausprobieren. Das Paktet mit dem Rauchmehl stand über der Flamme, der Lachs wurde indirekt gegrillt. Es entwickelte sich beim Räuchern ein feinwürziger Geruch, der richtig Appetit auf das Grillen machte. Einhellige Meinung aller Beteiligten: müssen wir wiedermachen!
Anzeige
Anzeige
Login