Rezept Gebratene Makrele aus dem Essig-Gemüsesud

Brauch etwas Zeit, weil die gebratene Makrele im würzigen Sud möglichst 12 Stunden mariniert wird. Erst dann schmeckt so so richtig lecker.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 560 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Makrele(n) innen und außen mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Innen und außen leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen und in Mehl wenden.

  2. 2.

    2 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Makrele(n) bei Mittelhitze von jeder Seite 6-8 Min. braten, dabei immer wieder wenden. Die Makrele(n) in eine entsprechend große Schüssel oder Frischhaltebox legen. Die Pfanne säubern.

  3. 3.

    Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch klein würfeln. Fenchel und Möhre waschen und putzen. Den Fenchel in schmale Streifen, die Möhre schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Chilischote halbieren, Stiel und Kerne entfernen, die Schotenhälften in schmale Streifen schneiden.

  4. 4.

    1 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Darin Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Gemüse, Lorbeer, Pfefferkörner und Gewürznelken unterrühren und kurz mitbraten. Den Essig mit 250 ml Wasser und 1/2 TL Salz unterrühren und 8 Min. köcheln lassen. Den Sud etwas abkühlen lassen und lauwarm über den Fisch gießen. Diesen zugedeckt 12 Std. durchziehen lassen.

  1. 5.

    Vor dem Servieren die Makrele(n) mit dem Gemüse aus dem Sud heben, abtropfen lassen und auf eine Platte legen. Den Dill waschen, trocken schütteln, die Triebspitzen abzupfen, hacken und über den Fisch streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login