Homepage Rezepte Gebratene Mie-Nudeln mit Huhn und Bambus

Zutaten

6 EL Öl
100 g TK-Erbsen
2 ½ EL Kecap manis (süße Sojasauce)
4 EL Sojasauce
1 Bund Schnittlauch

Rezept Gebratene Mie-Nudeln mit Huhn und Bambus

Wer einmal weiß, wie's geht, kann gebratene Nudeln auf vielerlei Arten abwandeln. Das Geheimnis: Geduld beim Braten und erstmal nicht rühren.

Rezeptinfos

unter 30 min
565 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für die Nudeln in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen. Nudeln darin nach Packungsangabe bissfest kochen. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.
  2. Die Bambussprossen abtropfen lassen. Falls die Streifen sehr breit sind, längs halbieren oder vierteln. Ingwer schälen und fein hacken. Tomaten waschen und vierteln, dabei den Stielansatz entfernen. Das Hähnchenfleisch in dünne Streifen schneiden.
  3. In einer großen Pfanne 4 EL Öl erhitzen. Die Nudeln darin verteilen und 2 Min. braten, ohne umzurühren. Umdrehen und kurz weiterbraten, dann auf einen Teller geben und zugedeckt warm halten.
  4. Das übrige Öl in der Pfanne erhitzen. Das Hühnerfleisch mit Ingwer, Bambus und Erbsen hineingeben und unter Rühren etwa 2 Min. braten, bis das Fleisch gleichmäßig weiß ist.
  5. Die beiden Sojasaucen verrühren und mit den Tomaten in die Pfanne geben und untermischen. Die Nudeln unterrühren und mit Salz abschmecken. Den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Vor dem Servieren über die Nudeln streuen.

Probieren Sie auch das gebratene Nudeln Rezept aus dem GU Kochbuch "Kinderhits". Mie-Nudeln, Gemüse und Fleisch stehen zusammen schnell auf dem Tisch und werden zu einem leckeren Familiengericht.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login