Rezept Gebratene Nudeln mit Ananas und Pute

Line

Ab in den Wok – Fleisch, Pilze, Ananas, Chilies, Ingwer und zum Schluss noch die Nudeln!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Crashkurs Kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 555 kcal

Zutaten

2 EL
Pflanzenöl
2 EL
Sojasauce
1 EL
süßscharfe Chilisauce (Asienregal)

Zubereitung

  1. 1.

    In einem Topf 1 l Wasser aufkochen, salzen und die Nudeln darin nach Packungsangabe 4-5 Min. garen.

  2. 2.

    Inzwischen das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Die Pilze abreiben, Stiele herausschneiden und entfernen. Die Hüte in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, dunkle, verwelkte Teile entfernen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Chilischote putzen, längs aufschneiden, entkernen und in feine Ringe schneiden. Ingwer abziehen und winzig klein würfeln. Die Ananas schälen, vom Strunk befreien und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen.

  3. 3.

    In einer großen Pfanne oder im Wok 1 EL Öl sehr heiß werden lassen. Das Fleisch hineingeben und 1-2 Min. unter Rühren braun braten. Aus der Pfanne nehmen.

  4. 4.

    Das übrige Öl erhitzen. Frühlingszwiebeln, Shiitakepilze, Ingwer und Chilischote darin anbraten. Ananasstücke und Nudeln dazugeben und unter Rühren 2 Min. braten. Dann das Fleisch untermischen und alles mit Sojasauce, Chilisauce, Salz und Pfeffer würzen.

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das gebratene Nudeln Rezept aus dem GU Kochbuch "Kinderhits". Mie-Nudeln, Gemüse und Fleisch stehen zusammen schnell auf dem Tisch und werden zu einem leckeren Familiengericht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Schmeckt

Ein schnelles Gericht der asiatischen Küche, das schmeckt und zugleich unkompliziert ist. Gelingt auch in der Pfanne und auch mit Champignons statt Shiitakepilzen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login