Rezept Gebratener Reis

Preiswert, vegetarisch und einfach zubereitet - das sind die Eckdaten dieses Rezepts für gebratenen Reis.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Chinesisch kochen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

200 g
6 EL
Öl
2 EL
Reiswein
2 EL
Sojasauce
2

Zubereitung

  1. 1.

    Gemüse waschen und putzen. Pak choi in Streifen schneiden. Paprika in dünne Streifen schneiden. Pilze mit Küchenpapier abreiben und in Streifen schneiden. Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden.

  2. 2.

    Die Hälfte vom Öl im Wok oder in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Reis darin braten und wieder herausnehmen. Übriges Öl erhitzen. Die Schalotten darin unter Rühren etwa 1 Min. braten, das ganze klein geschnittene Gemüse dazugeben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren etwa 3 Min. braten.

  3. 3.

    Mit Reiswein, Sojasauce und eventuell Salz abschmecken. Reis untermischen und heiß werden lassen. Eier verquirlen, über den Reis und das Gemüse geben und garen, bis das Ei nicht mehr flüssig, aber auch nicht trocken ist.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Wie gelingt Gebratener Reis?
Es gibt Reis - und zwar gerne auch öfter! Ob gekocht oder gebraten, ob als Hauptgericht oder als Vorspeise, ob asiatisch, chinesisch oder mediterran - wir lieben Reis. Wir hoffen, dass es Ihnen genauso geht, denn gekochter Reis ist obendrein gesund und liefert wichtige Nährstoffe. 

Für den perfekten Gebratenen Reis empfiehlt es sich, ein paar Tipps zu beachten. Zunächst den Reis wie gewohnt kochen und danach vollständig abkühlen lassen. Reis, der noch lauwarm oder gar heiß ist, lässt sich nur schwer anbraten und wird dabei oft matschig. Deshalb eignet sich für jedes Gericht mit Gebratenem Reis auch übrig gebliebener Reis vom Vortag besonders gut. Der ist dann auf jeden Fall abgekühlt, bereit fürs Anbraten und verspricht, dabei schön knusprig zu werden.

Auch gut zu wissen: Braten Sie den Reis am besten portionsweise an, damit er Ihnen in der heißen Pfanne nicht stellenweise anbrennt - was nämlich erfahrungsgemäß relativ schnell passieren kann.


Wie lange ist Gebratener Reis haltbar?
Die Frage sollte eher lauten, wie lange der Reis, den Sie nach diesem köstlichen Rezept zubereitet haben, überhaupt tatsächlich aufgehoben werden muss. Normalerweise ist er nämlich nach nur einer Mahlzeit ratzfatz verputzt ... so lecker schmeckt er!

Da diese Kreation vegetarisch ist, können Sie den Gebratenen Reis aber auf jeden Fall problemlos 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Das Ei sollten Sie dabei aber im Auge behalten und vor dem Verzehr sicher gehen, ob das Reis-Gericht tatsächlich noch genießbar ist.


Welche Reissorte sollte man für Gebratenen Reis verwenden?
Für unser Rezept für Gebratenen Reis können Sie eine Reissorte nach Wahl verwenden. Besonders gut eignet sich für die Reis-Kreation aus der Pfanne Basmatireis oder auch indischer Reis. 

Neben dem Reis spielen aber auch die anderen Zutaten eine entscheidende Rolle für das Gelingen. Denn das Wichtigste ist ja immer, dass es lecker - und auch allen Familienmitgliedern oder Gästen am Tisch - schmeckt.

Setzen Sie auf frisches Gemüse wenn es vegetarisch sein soll, ergänzen Sie typisch asiatische Zutaten wie zum Beispiel Bambussprossen oder Shiitake-Pilze, wenn Sie es lieber exotisch mögen oder experimentieren Sie ganz nach eigenem Gusto. Käse? Fleisch? Fisch? Alles ist möglich - denn dieses Klassiker-Gericht ist nicht nur sehr lecker, sondern auch noch extrem wandelbar. Die typische "Keine Lust zu kochen"-Stimmung hat hier definitiv keine Chance ...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login