Homepage Rezepte Gegrillte Auberginen mit Schafskäse und Granatapfel

Zutaten

1 kg Auberginen
1/2 TL Cayennepfeffer
1 EL Sesampaste (Tahin)
1 TL Aprikosenkonfitüre
100 ml Rapsöl
1/2 Bund Minze

Rezept Gegrillte Auberginen mit Schafskäse und Granatapfel

Kommt immer gut an, vor allem wenn die Auberginen wie hier mit Granatapfelkernen, Schafskäse, Pinienkernmischung, Minze und einem fruchtigen Dressing serviert werden.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
465 kcal
mittel
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Auberginen putzen und waschen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Scheiben sehr kräftig salzen, mit den Händen leicht drücken und 2 Std. Wasser ziehen lassen.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Koriandersamen dazugeben und kurz mitrösten. Die Mischung abkühlen lassen, mit Cayennepfeffer und Hibiskusblüten (nach Belieben) im Mörser oder Blitzhacker zerkleinern und leicht salzen. Für das Dressing die Zitrone auspressen und den Saft mit Sesampaste, Aprikosenkonfitüre und 2 EL Wasser in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Stabmixer verrühren und dabei nach und nach das Öl unterschlagen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Granatapfel aufschneiden und die Kerne ausbrechen (Vorsicht, der Saft färbt!). Den Schafskäse grob zerbröckeln. Die Minze abbrausen, trocken schütteln und die Blätter grob zerzupfen.
  3. Die Auberginenscheiben abbrausen, gründlich trocken tupfen und in einer leicht geölten Grillpfanne (oder auf dem Grill) bei mittlerer Hitze in drei Portionen jeweils etwa 8 Min. grillen, dabei einmal wenden – sie sollen nicht mehr bissfest, sondern weich sein. Die Auberginenscheiben auf einer Platte anrichten. Granatapfelkerne, Schafskäse, Pinienkernmischung und Minze darüberstreuen und alles mit dem Dressing beträufeln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Hibiskusblüten sind der Hit.

Mit Salz zermörsert bringen die Hibiskusblüten viele schöne Farbsprenkel.

Ansonsten kann ich gesalzenen Auberginen wenig abgewinnen. Das Fruchtfleisch verändert so auch komplett seine Struktur. Es reicht viel Salz in eine Schüssel mit Wasser zu geben und die Auberginen darin kurz zu baden. Nicht drücken. In der heißen Grillpfanne oder über dem Grill von beide Seiten angrillen, etwas mit Öl bepinseln und durchgaren lassen. 

Ansonsten interessant mit Granatapfelkernen und dem Tahini-Dressing. Ich habe Haselnuss-Mus genommen und angerührt.

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Login