Rezept Gemüsefond

Ein guter Grundfond ist schon die halbe Miete. Deshalb lohnt sich der Aufwand, sich seinen Gemüsefond selbst zu kochen allemal.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 l
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Saucen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 80 kcal

Zutaten

200 g
1
Petersilienwurzel (ca. 100 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen, halbieren und in grobe Würfel schneiden. Knollensellerie, Möhren und Petersilienwurzel schälen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Den Staudensellerie waschen, putzen und ebenfalls würfeln. Den Knoblauch schälen und halbieren.

  2. 2.

    Die Tomaten waschen, von Stielansätzen befreien und in grobe Würfel schneiden. Die Champignons mit Küchenpapier trocken abreiben, putzen und halbieren. Den Lauch putzen, längs halbieren und ‒ auch zwischen den Blättern ‒ waschen. Die Petersilienstängel und den Liebstöckel waschen und trocken schütteln.

  3. 3.

    Das Olivenöl in einem Topf (24 cm Ø) erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Knollensellerie, Möhren und Petersilienwurzel darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. anschwitzen und mit 2 Prisen Salz würzen. Staudensellerie, Tomaten und Champignons dazugeben, mit 2,5 l Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Evtl. auftretenden Schaum immer wieder mit einem Schaumlöffel abschöpfen; den Sud bei kleiner Hitze ca. 45 Min. köcheln.

  4. 4.

    Jetzt Petersilienstängel, Liebstöckel, Lauch, Wacholder, Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Pimentkörner einlegen und den Fond weitere 45 Min. kochen.

  1. 5.

    Dann den Gemüsefond durch ein feines Sieb (am besten mit einem feuchten Passiertuch ausgelegt) in einen Topf passieren, das Gemüse mit dem Schöpferrücken leicht durchdrücken und dann wegwerfen. Den Fond gleich weiterverarbeiten oder heiß in saubere Gläser füllen. Diese verschließen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Man kann den Fond auch in gefriertauglichen Gefäßen einfrieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login