Homepage Rezepte Geschmorte Hähnchenkeulen mit Kräuterreis

Rezept Geschmorte Hähnchenkeulen mit Kräuterreis

Die Zitronen-Marinade lässt die Hähnchenkeulen herrlich frisch schmecken. Mediterrane sorgen für die richtige Würze.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
775 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Für die Zitronen-Marinade:

Für Hähnchen und Kräuterreis:

Zubereitung

  1. Für die Marinade die Zitrone heiß waschen, abtrocknen. 1 TL Schale abreiben, den Saft auspressen. Den Rosmarin abbrausen und trocken tupfen, die Nadeln abstreifen und etwas kleiner hacken. Die Schalotte schälen, klein würfeln. Alles mit Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren.
  2. Die Hähnchenkeulen trocken tupfen, in einer Schale mit der Marinade übergießen, darin wenden und zugedeckt mindestens 2 Std. im Kühlschrank marinieren. Danach die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Keulen aus der Marinade nehmen und abtupfen. Die Marinade beiseitestellen.
  3. Das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, die Hähnchenkeulen darin rundherum goldgelb anbraten, aber nicht dunkel werden lassen. Die Zwiebeln dazugeben und goldgelb andünsten. Dann die Marinade, den Weißwein und 3 EL Wasser hinzufügen, alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 40 Min. schmoren.
  4. Parallel den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Kräuter abbrausen und trocken tupfen. Die Blättchen abzupfen, hacken und unter den abgetropften Reis rühren. Den Reis mit den Hähnchenkeulen anrichten und servieren.

Tipp: Statt Reis sind auch Kartoffelpüree und grüne Erbsen passende Beilagen zu den Hähnchenkeulen.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Hähnchencurry mit Zuckerschoten

Die besten Rezepte für Hähnchencurry

Bali-Reispfanne

27 sättigende Reispfannen-Rezepte

Reissalat mit Mango und Limette

Rezeptideen für leckere Reissalate