Rezept Glücksbringer-Salat mit Linsen und Granatapfel

Line

Den Italienern zufolge sind Linsen ein Symbol für Reichtum, weswegen sie gern an Neujahr serviert werden. Nach den Feiertagen darf das sogar ein fruchtiger Salat sein!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-3
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

100 g
Puy-Linsen
0,5 l
Brühe (ersatzweise Wasser)
50 g
Pancetta (oder Frühstücksspeck)
1
Zwiebel
1/8 TL
2-3
1 kleiner
1-2 Handvoll
Babyspinat oder Feldsalat
1 kleiner
säuerlicher Apfel
milder Essig
1-2 TL
feines Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
optional: etwas junger Ziegenkäse (Crottin de Chavignol, Sainte-Maure, Buchette de Chevre, etc,)

Zubereitung

  1. 1.

    Linsen in einem halben Liter Wasser (oder Brühe) zugedeckt in etwa 30 Minuten bei milder Hitze bissfest garen. Die Linsen durch ein Sieb abgießen und in eine Schüssel geben. Während die Linsen garen Speck und Zwiebeln anrösten. Dazu den Speck in feine Streifen oder Würfel schneiden, die Zwiebel schälen, halbieren und der Länge nach in feine Spalten schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann Speck und Zwiebelspalten zugeben und unter regelmäßigem Rühren bei mittlerer Hitze anrösten, zum Schluss mit Zimt und ein wenig Salz würzen, dann auf Küchenkrepp zum Abtropfen geben.

  2. 2.

    Eine Orange auspressen, den Saft in der benutze Pfanne kurz aufkochen damit sich die Bratrückstände in der Pfanne lösen und über die Linsen gießen. Die andere(n) Orangen schälen, filetieren und in kleine Stücke schneiden, etwa die Hälfte der Granatapfelkerne auslösen und beides zu den Linsen geben. Babyspinat waschen, trockenschleudern und ebenfalls untermengen. Zuletzt den Apfel waschen, 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden, in dünne Streifen schneiden und zu den Linsen geben.

  3. 3.

    Den Linsensalat mit 1 bis 2 EL Olivenöl und Essig sowie dem Honig anmachen und würzig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und zum Schluss die gerösteten Zwiebeln mit Speck darüber geben. Wer mag, serviert etwas jungen Ziegenkäse dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login